“Wir sind ein Team mit Ambitionen”

Wie fällt Dein bisheriges Fazit zur Regionalliga-Saison der Phantoms aus?
Mit sieben gewonnen Spielen und nur einer Niederlage haben wir bisher eine sehr gute Saison gespielt, wobei die Niederlage gegen Montabaur uns natürlich schwer getroffen hat. Wir konnten stellenweise zeigen, welches Potenzial wir haben, haben allerdings auch gezeigt bekommen, woran wir noch arbeiten müssen. Es war eine gute Saison, um als Team mit vielen neuen Spielern und Coaches ein neues Kapitel der Phantoms zu beginnen. Wir konnten als Team zusammenwachsen und das Zusammenspiel von Coaches und Spielern deutlich verbessern.

Bild: Anne Maas

Was hat gegen Montabaur gefehlt, um zu gewinnen?
Ich denke, dass genau dieses Zusammenspiel und die Routine uns am Ende gefehlt hat. Es waren viele Fehler, die sich am Ende summierten, allesamt für sich vermeidbar. Im Football gewinnt meistens das Team, das weniger Fehler macht und das war in diesem Fall Montabaur. Leider gibt es kein Rückspiel… Darin wären wir mit Sicherheit als anderes Team aufgetreten.

Wie siehst Du Deine eigene Rolle im Team und wie zufrieden bist Du mit Deiner bisherigen Leistung?
Ich versuche dem Team und meinen Mitspielern zu helfen – mit allem, was ich in den vergangenen Jahren gelernt habe und gleichzeitig als Captain mit gutem Beispiel voran zu gehen. Die Schwierigkeit liegt oft darin, diese beiden Sachen in den richtigen Momenten zu trennen und nicht zu viel auf einmal machen zu wollen. Generell gibt es immer etwas, an dem man arbeiten kann, somit ist man nie ganz zufrieden.

Du kommst aus der ELF zurück zu den Phantoms? Was hast Du in der Zeit in Frankfurt gelernt?
Die Zeit in Frankfurt bei der Galaxy war eine einmalige und die beste Erfahrung in meiner Laufbahn, natürlich gekrönt durch die Meisterschaft im ersten Jahr. Leider musste ich mich aus zeitlichen Gründen gegen ein weiteres Jahr entscheiden. Und da ich in Mainz wohne, bereits für Wiesbaden gespielt habe, mir das Programm sehr gefällt, es in der Nähe ist und die Golden Eagles für mich absolut nicht mehr in Frage kommen, fiel mir die Entscheidung für die Phantoms sehr leicht. Lernen konnte ich in Frankfurt unglaublich viel. Angefangen beim Perfektionieren grundlegender Bewegungen, bis hin zur detaillierten Analyse und Vorbereitung auf kommende Gegner. Besonders beeindruckend ist die Professionalität und die Hingabe, mit der jede einzelne Person im gesamten Team seinen Teil zum Erfolg beiträgt.


Welchen Stellenwert haben nun die beiden Partien gegen Mainz für Dich und welchen – Deiner Meinung nach – für das gesamte Team?
Für uns geht es in jeder Partie darum, das Beste zu zeigen und uns weiter zu entwickeln. Wir sind ein Team mit Ambitionen und unsere Spieler und Coaches setzen immer alles daran, besser zu werden, um den nächsten Schritt gehen zu können. Langfristig spielt es keine Rolle, wie weit wir in der Saison sind, welche Gegner wir spielen oder welche Möglichkeiten wir noch haben oder nicht haben. Jedes Training wird genutzt, um besser zu werden, sowohl individuell als auch als Team.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

August 2023
M D M D F S S
    Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031