Man kann den Weg zum Erfolg nicht verkürzen“

Ian Wingfield

Wie ist der aktuelle Trainingsstand Deiner Jungs?

Nach allem, was durch Covid vor sich geht, sind wir in guter Verfassung. Es gibt jedoch immer Raum für Verbesserungen. Wir trainieren derzeit montags und mittwochs und es war phänomenal zu sehen, wie die Jungs bereit sind, zu arbeiten und gemeinsam besser zu werden.

Beschreibe eine Woche als OC!

Am Samstagabend beginnen die Vorbereitungen, sobald wir Videos in Hudl bekommen können. Dann bin ich in der Lage, den Film zu überprüfen, um nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen und Bereiche für die Trainerperspektive und das Feedback der Spieler hervorzuheben. Sonntagmorgen geht es zurück in Hudl, Film anschauen, um unseren Spielplan für die Woche zu entwickeln. Nachdem ich meine Notizen gemacht habe, treffe ich mich mit den Coaches der Offense wegen unseres Gameplan, damit wir alle spezifischen Aufgaben für jede Position zielgerichtet definieren können, damit wir erfolgreich sein können. Die Positioncoaches planen ihre Treffen mit ihren Gruppen, um den Gameplan zu besprechen und was wir tun müssen, um erfolgreich zu sein. Head Coach Tibor Gohmert trifft sich mit uns Coordinators, um den Zeitplan zu besprechen, der dann an das Team gesendet wird. Montag, wenn wir auf dem Feld sind und ich jede Gruppe besuche und mit den Coaches jeder Position spreche, um ihnen in jeder Hinsicht zu helfen, um sicherzustellen, dass wir effizient sind und das maximale Potenzial aus den Spielern für die ihnen gestellte Aufgabe herausholen, geht es weiter. Wenn wir zusammenkommen, ist jeder Coach damit beauftragt, seine spezifische Gruppe zu beobachten, um sicherzustellen, dass der Spieler seine Arbeit mit 100-prozentiger Effizienz ausführt. Die Verantwortung ist für uns Coaches groß und indem wir uns gegenseitig pushen, färbt es auf die Spieler ab, die sich gegenseitig auf dem Spielfeld zu besseren Leistungen animieren. Wenn also ein Fehler oder sogar mehrere Fehler gemacht werden, gibt es keine Entschuldigung. Der Spieler weiß, was er falsch gemacht hat und auch, was er tun muss, um wieder auf Kurs zu kommen. Es hilft auch, Teamkollegen zu haben, die ihnen ebenfalls helfen, um sicherzustellen, dass sie auch erfolgreich sind. Dienstag gehen wir die nötigen Verbesserungen durch. Mittwoch dann wieder Arbeit in Hudl, ich mache Filmrezensionen und Notizen und spreche mit den Coaches, um sicherzustellen, dass wir in der Lage sind, das beste Ergebnis für jedes Spiel und jeden Spieler zu maximieren, damit wir als Team erfolgreich sein können. Mittwoch sind wir außerdem auch wieder auf dem Feld. Danach Treffen mit jedem Coach und auch Hilfe für sie bei allen Aspekten oder Anpassungen, die verfügbar sind, um eine 100-prozentige Effizienz sicherzustellen. Wir kommen als Team zusammen, um das Spiel nach Bedarf zu optimieren und alles immer wieder zu wiederholen, damit es in unser Gehirn implantiert wird. Am Ende des Trainings treffen wir uns als Team, dann als Offense zur Gesamtüberprüfung, dann als Positionsgruppe zur positionsspezifischen Überprüfung. Es gibt immer Raum für Verbesserungen. Donnerstag gehen wir an die Überprüfung des Films. Beheben aller Fehler, die wir möglicherweise gemacht haben, um sicherzustellen, dass wir erfolgreich sind. Wir ermutigen die Spieler immer, Walk-Through-Wiederholungen zu üben, auch wenn sie nicht auf dem Spielfeld sind, um sicherzustellen, dass ihr Körper und ihre Denkweise bequem und selbstbewusst sind. Wenn sich ein Spieler wohl und selbstbewusst fühlt, ist er bereit, Leistung zu erbringen. Am Freitag führen wir letzte Vorbereitungen und Optimierungen durch, um sicherzustellen, dass wir für Samstag sind. Mehr noch, ein Fokustag für jeden Coach, Spieler und auch mich selbst, um die richtige Einstellung zu bekommen, um sich selbst im Moment zu visualisieren und zu sehen, wie sie das tun, was sie am Spieltag tun müssen. Am Samstag sind wir bereit für den Spieltag und dafür, das zu tun, was von uns verlangt wird. Wenn kein Spiel stattfindet, haben die Spieler Zeit, um zusammenzukommen und Verbesserungen zu besprechen. Wir ermutigen die Kameradschaft der Spieler, sich gegenseitig zu pushen, denn obwohl sie am Spieltag physisch gegen ein Team kämpfen, befinden sie sich auch in einem mentalen Kampf mit sich selbst. Es ist also hilfreich, Teamkollegen zu haben, die helfen können, besser zu werden, und die sie auf mögliche Verbesserungsbereiche hinweisen, damit sie ihre Höchstleistung erbringen können.

Wie muss man sich Deine Zusammenarbeit mit dem Head Coach und Deinen eigenen Coaches vorstellen?

Sie ist großartig. Head Coach Gohmert weiß genau, was wir die gesamte Woche über machen. Wenn es jemals eine Frage zu etwas gibt, was wir von einem Spieler verlangen, können ich und der Position Coach ihm das Gesamtbild zeigen. Grundlagen sind in diesem Geschäft sehr wichtig. Man kann den Weg zum Erfolg nicht verkürzen, es beginnt mit der Wiederholung von Grundlagen und harter Arbeit. Schritt für Schritt. Mit den Coaches, die wir in der Offense haben, war es erstaunlich. Jeder Coach hat ein offenes Ohr für Anregungen und Anpassungen und diese Chemie färbt auch auf unsere Spieler ab. Die Spieler mögen ihre Coaches und das ist wichtig. Die Chemie unter den Coaches baut die Chemie unter ihren Spielern auf, was eine Bindung zwischen ihrer Offense aufbaut und zu großartigen Ergebnissen führt.

Welche Ziele hast Du Deinen Spielern dieses Jahr gesetzt?

Schlichtweg besser zu sein. In diesem Jahr haben wir uns einige klare Ziele gesetzt, die wiederum die Teamziele von Head Coach Gohmert unterstützen. Einige dieser Ziele sind leicht erreichbar, andere schwerer. Aber es geht vor allem auch darum, sich gegenseitig den Rücken zu stärken. Jede Positionsgruppe hat ihre Ziele, die unseren Aktionen für dieses Jahr als Gesamt-Offense entgegenkommt, und dieses Ziel unterstützt eben das Teamziel.

Wie entwickelst Du Dich selbst weiter?

Durch Lernen und Arbeiten und Lesen. Ich glaube, um sich zu verbessern, muss sich jeder fragen, wo er schwach ist. Ich habe nach der vergangenen Saison viel Zeit in Verbesserungsbereiche investiert, um sicherzustellen, dass ich mit der Einstellung vorbereitet bin, eine Bindung zu den Coaches und Spielern aufzubauen. Ich studiere auch Videos und Ansichten von anderen Coaches, die zu dem passen, was wir hier bei den Phantoms in der Offense machen. Von diesen Notizen gehe ich immer zurück, um Filme aus früheren Spielen und Saisons zu analysieren und zu überprüfen, um sicherzustellen, dass ich das anwende, was ich gelernt habe, und konsistent bin.

Suchst Du noch Spieler auf bestimmten Positionen?

Absolut, wir sind immer bereit, hungrige Spieler willkommen zu heißen, die die richtige Einstellung haben, niemals aufgeben, Teamplayer sind, und jede Herausforderung oder Aufgabe, die ihnen gestellt wird, übertreffen wollen – und die konstant motiviert sind. Im Moment suchen wir nach mehr schweren Jungs, die auf der O-Line aushelfen können. Sie können immer noch Teil von etwas Großartigem werden. Wer Interesse hat, kann sich einfach per Mail an Head Coach Tibor Gohmert an tibor.gohmert@wiesbaden-phantoms.de wenden.

Zur sozialen Komponente des Fußballs: Was versuchst Du Spielern und Coaches zu vermitteln?

Dass wir ein Team sind. Sie sollen einen offenen Geist und ein offenes Ohr haben, um die Idee zu begreifen, was wir hier aufbauen wollen. Gemeinsam werden wir besser, gemeinsam gewinnen wir. Das geht nur im Team. Spieler sollen coachbar sein. Das ist wichtig im Football und im Leben, denn man kann sich immer verbessern. Und niemand hat alle Antworten. Da sich dieses Spiel ständig weiterentwickelt, müssen Spieler und Coaches immer offen für neue Ideen sein, um Denkweise, System und sogar Spielzüge zu verbessern. Teamarbeit bringt uns näher an das Ziel. 

„We encourage the camaraderie“

Interview with GFL2 Offensive Coordinator Ian Wingfield

What is the current training status of your guys?

With everything going on with Covid, we are in good shape. However, there’s always room for improvement. We are currently training on mondays and wednesdays and it’s been phenomenal seeing the guys show up ready to work and get better together.  

Describe a week as OC! 

Saturday evening is when preparation starts as soon as we are able to get video in Hudl. As I’m able to review film to look for areas of improvement and highlight areas for the coach perspective and player feedback. Sunday morning back in Hudl looking at film to develop our game plan for the week. After I make my notes, I meet with the offensive coaches on our game plan so we are able to target all specific task for each position so we can be successful. The position coaches setup their meetings with their groups to go over the game plan and what we need to do to be successful. Head Coach Tibor Gohmert meets with us coordinators to go over the schedule that is then sent out to the team. Monday when we are on the field and I’m visiting every group and talking with every coach position coaches to help them in any capacity to ensure we are efficient and getting maximum potential out of the players for the task asked of them. When we come together for install, each coach is charged with watching their specific group to ensure the player is executing there job at 100 percent efficiency. Accountability is huge with us as coaches, and by holding each other accountable it rubs off on the players to hold each other accountable on the field. So when there is a mistake or error made, there’s no excuse. The player knows what they did wrong to get back on track. It also helps to have team mates who are also helping you out to ensure you are successful as well. Tuesday we are going over areas of improvement from Monday. With preparation for practice on Wednesday. I’m back in Hudl doing film review, making notes and getting with the coaches to ensure we are able to maximize the best outcome for each play and player so we as a team can be successful. Wednesday we are back on the field ready to work. Again, meeting with each coach and helping every coach in whatever aspect or adjustment available to ensure 100 percent efficiency.  We come together as a team to install and tweak and adjust the play as necessary and rep it over and over so it’s implanted in our brains. At the end of practice, we meet as a team, then as a offense for overall review, the as a position group for position specific review. There’s always room for improvement. Thursday we are going over review of film. Fixing whatever errors we may have made to ensure we are successful.  We always encourage players to practice walk-through reps even when not on the field to ensure their body and mindset is comfortable and confident. When a player is comfortable and confident they are ready to execute and perform. Friday we are conducting final preparations and tweaks to ensure we are successful and ready for Saturday. More so a focus day for each coach, player and even myself to get in the right mindset to visualize and see themselves in the moment doing what they need to do tomorrow. Saturday, we are ready to perform and do what’s asked of us come gameday. If there’s no game, the players will find time to get together to go over areas of improvement. We encourage the camaraderie of players to help push one another, because game day even though you are physically battling a team, you are also in a mental war as well. So it helps having teammates that can help you get better, and watch you for areas of improvement so you can perform at your peak performance.   

How do we have to imagine your work with the Head Coach and your own coaches?

It’s been great.Head Coach Gohmert has been very much aware of our actions for the week. If there’s ever a question regarding something we are asking from a player, myself and that position coach are able to show him the big picture. Basics are very important in this business. You can’t finesse or power your way to success, it starts with the repetition of basics and hard work. With the coaches we have on the offensive side of the ball it’s been amazing. Every coach has an open ear to suggestion and adjustment, and that chemistry rubs off on our offense as well. The players love their offensive position coaches and that’s important. Chemistry amongst the coaches, builds chemistry amongst your players, which builds a bond amongst your offense well produces great results. 

What are the goals you set for your players this year?

To be better. This year, we’ve set some distinctive goals that support the team goals set by Head Coach Gohmert. Some of those goals very much so achievable, but most importantly it’s about having each other’s back. Each position group has their goals, that support our actions for this year as an offense and that goal supports the team goal set by our Head Coach and general.  

How do you develop yourself?

Study and work. Reading and developing yourself. I believe in order for anyone to improve they have to ask themselves where are they weak at. I invested a lot of time after last season into areas of improvement to ensure I was prepared with the mindset to bond with the coaches and players. I also study videos and perspectives from other coaches, that align with what we’re doing here offensively. From those notes I always go back to analyze and review film from previous games and season to ensure I’m applying what I’ve learned and being consistent.  

Are you still looking for players at certain positions?

Absolutely, we are always willing to welcome hungry offensive players who are physical, hungry, the right attitude, never quit, a team player, has the mindset to outperform any challenge or task asked of them and consistently motivated. Right now we are looking to get more heavy guys who can help out on the O-line. You can still be apart of something great and be proud of the work you’ve put in with amazing teammates and coaches. Just get in contact with Head Coach Tibor Gohmert by mailing to tibor.gohmert@wiesbaden-phantoms.de.

Regarding the social component of football: What do you try to convey to players and coaches?

That we are a team. Have an open mind and an open ear to hear the idea and thought.  We get better together, we win together. That’s only done as a team. Be accountable and coachable. This is important in football and in life because you can always improve to get better. No one has all the answers. As this game evolves consistently, you have to always be open to new ideas to improve your mindset, your system, your coaches, your players and even your plays. Team work makes the goal work. I believe in the staff and we believe in the players as well as this organization. Belief and faith are a powerful tool when mixed with consistency and confidence. 

Nächster Spieltag

April 2022
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent