Coaches mit Try-out zufrieden

Phantoms bereiten sich Schritt für Schritt auf 2022 vor

Von: Michael Wiegand

Zum Try-out der Wiesbaden Phantoms kamen wie erwartet nicht nur aktuelle Phantome, sondern auch Neulinge sowie potenzielle Neuzugänge aus anderen Vereinen der gesamten Region. „Wir wissen, dass hier das beste Jugendprogramm in Hessen angeboten wird“, erklärte eine Mutter, die ihren U16-Sohn an die Wettingerhalle gebracht hatte. Zuschauen war nicht, denn die Organisatoren des leistungsbezogenen Try-out hielten das strenge Hygienekonzept des Vereins, das auch während des Trainings und der Spiele in der vergangenen Saison Anwendung gefunden hatte, strengstens ein.  

So tummelten sich zahlreiche Spieler – zeitlich aufgrund der erfreulich großen Resonanz aufgeteilt in Offense und Defense – im großen Gym. Die meisten aktuellen Phantoms aus dem U16- und U19-Team waren an ihren Jerseys zu erkennen, die mit offensichtlichem Stolz getragen wurden.

Die Athleten wurden in 40 Yard Dash, 20 Yard Shuttle, 3 Cone Drill, Bench Press, Vertical und Broad Jump sowie Beep-Test auf ihre Leistungsfähigkeit überprüft. Die U16 nahm Medizinbälle statt Hanteln in die Hand.

„Wir haben sehr interessante Spieler gesehen und auch einige neue Talente haben ihr athletisches Potenzial mit Bestwerten unter Beweis gestellt", zeigte sich U19-Head-Coach Christian Freund beeindruckt. „Höher, schneller, weiter, stärker. Auf den heutigen Ergebnissen gilt es aufzubauen und die Grundlage für 2022 fortfolgend zu legen.“

Gemeinsam mit den anderen Coaches und Helfern der Staffs von U16, U19 und GFL2-Team führte er die Spieler von der Anmeldung mit Ausgabe der Unterlagen an alle Stationen, an denen jeder Teilnehmer zweimal die Chance hatte, einen Wert zu erzielen.

Tibor Gohmert, Head Coach des GFL2-Teams hatte vor dem Try-out gesagt: „Die Combine gibt uns Coaches die Möglichkeit, die Athleten auf Muskelkraft, Schnelligkeit, Wendigkeit und Ausdauer zu testen. Ein gewisses Level sollte schon erreicht werden, um erfolgreich Football zu spielen und mit den Ergebnissen aus dem Combine haben die Coaches die Chance, sowohl auf dem mentalen Level als auch physischen Level zu arbeiten und die Athleten weiterzuentwickeln.“ 

„Wir können mit der Combine sehr zufrieden sein. Ich denke, jeder Anwesende konnte sehen, dass wir die richtigen Schritte zur weiteren Professionalisierung des Vereins bereit sind zu gehen und konsequent weiter aufbauen wollen“, bilanzierte schließlich Phantoms-Sportdirektor Oliver Gebhardt nach dem Try-out. „Ein gemeinsames Combine schafft auch über die Mannschaftsgrenzen hinaus ein besseres Vereinsgefüge und sorgt dafür, dass alle Hand in Hand zusammenarbeiten und auch als Phamily zusammen wachsen."

Wer das Try-out verpasst hat, 2022 aber dennoch als Phantom auflaufen möchte, kann sich bei Sportdirektor Oliver Gebhardt (oliver.gebhardt@wiesbaden-phantoms.de) melden. Für Fragen potenzieller Neuzugänge stehen auch Tibor Gohmert (tibor.gohmert@wiesbaden-phantoms.de) für das GFL2-Team, Christian Freund (christian.freund@wiesbaden-phantoms.de) als Head Coach der U19 und U16-Head-Coach Manuel Tepper (manuel.tepper@wiesbaden-phantoms.de) via E-Mail zur Verfügung.

 

Zurück zur Übersicht

Sponsoren