U16 rinnt die Zeit durch die Finger

Bild: Michael Klein

“Wir haben ein junges Team mit sehr viel Potenzial”, hatte U16-Head-Coach Manuel Tepper schon vor der Saison unterstrichen und damit gleichermaßen Geduld in Hinblick auf Erfolge gefordert wie auch deutlich gemacht, dass in Zukunft mit Siegen zu rechnen ist.

In der Vorwoche mussten seine Schützlinge im ersten Mini-Turnier entsprechend direkt eine 7:16-Niederlage gegen die Gießen Golden Dragons hinnehmen, schlugen danach aber die Marburg Mercenaries mit 40:16.

Nun trafen die U16-Phantoms im zweiten Turnier – dieses Mal in Gießen – erneut auf die Gastgeber sowie erstmals auf die Montabaur Fighting Farmers. Wie eine Woche zuvor unterlagen die Wiesbadener den “Drachen”. Das 8:16 sei dabei mangelnder Chanceverwertung geschuldet, erklärte Tepper. “Die Defense war zudem zu lange auf dem Feld.” Bendix Barz’ Touchdown und der Zusatzpunkt von Thilo Weber hätten zum Sieg gereicht, doch 30 Sekunden vor Spielende scorte Gießen nochmals.

6:8 stand es danach am Ende des Vergleichs mit Montabaur. Direkt das erste Play brachte die Phantoms in Rückstand und auch wenn sie den Ball in der Folgezeit gut bewegten, fehlten doch stets Punkte. Friedrich Koch erzielte zwar noch das 6:8, ein Snap Fumble beim Zusatzpunkt war aber entscheidend für die spätere Niederlage. Als die Defense Montabaur kurz vor dem Abpfiff im dritten Versuch über fünf Yards nicht stoppen konnte, war die Partie gelaufen. “Knappes Ding. Ja, knappes Ding, Punkt”, ärgerte sich Tepper über die Niederlage und kritisierte dabei auch die sehr kurze Spieldauer von zweimal zehn Minuten. Auf den Lauf spezialisierte Teams hätten es dadurch schwer, eine Partie noch zu drehen. “Man hat das Gefühl, die Zeit ist immer ruckzuck vorbei.”

Die Phantoms gehen jetzt in eine sage und schreibe 13-wöchige (!) Pause, bevor am Samstag, 9. September, das Heimturnier in Wiesbaden ansteht. Zu Gast sind an diesem Tag Montabaur, die SG Hanau/Rodgau und Marburg Mercenaries. Die U16 trifft um 10 Uhr auf die “Bauern” und um 13.45 Uhr auf Hanau/Rodgau. “Wir werden die Zeit bis dahin nutzen, um neue Spieler ins Team zu integrieren. Wir trainieren bis in die erste Ferienwoche und fangen dann wieder in der letzten an. Zusätzliche Jungs sind immer willkommen”, erklärt Head Coach Manuel Tepper abschließend.

Der restliche U16-Spielplan:

  • Sa., 9. September, 10 Uhr, in Wiesbaden: Wiesbaden Phantoms – Montabaur 
  • Sa., 9. September, 13.45 Uhr, in Wiesbaden: Wiesbaden Phantoms – SG Hanau/Rodgau
  • So., 24. September, 12 Uhr, in Marburg: Wiesbaden Phantoms – Marburg Mercenaries 
  • So., 24. September, 14.30 Uhr, Marburg: Wiesbaden Phantoms – SG Hanau/Rodgau

Go, Phantoms!

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

Juni 2023
M D M D F S S
    Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930