Eins gewonnen, eins verloren

Bild: Michael Wiegand

In ihrem letzten Mini-Turnier der nur kurzen Saison in Mainz haben die U13-Flagfootballer der Wiesbaden Phantoms eine Partie gewonnen und eine verloren – mit 3:3 Siegen rangieren sie derzeit in der Flagliga Mitte auf Rang sieben, können aber noch auf Platz acht abfallen, da noch nicht alle Turniere ausgetragen wurden.

Gegen die Golden Eagles wechselte die Führung ab Mitte der ersten Halbzeit mehrfach – mit dem glücklicheren Ende für die Mainzer nach den ersten 20 Minuten, denn mit 25:20 gingen sie in die Pause. Noah Ewen, der als Quarterback auch die Offense anführte, hatte per Pick Six das 6:0 für Wiesbaden erzielt und Oliver Kirtman um einen Punkt erhöht. Die Gastgeber kamen auf 6:7 heran, aber Benedikt Heidkämper erreichte nach einem 50-Yards-Run aber ebenfalls die Endzone. Dieses Mal sorgte Moreno Lörsbacher für den Zusatzpunkt und das 14:6. Zwei Scores brachten die jungen Wiesbadener im Anschluss aber schnell mit 14:19 in Rückstand, bevor Heidkämper direkt im nächsten Play auf 20:19 stellte. Der Zusatzpunkt misslang und mit nur wenigen Sekunden Restspielzeit erreichten die Golden Eagles nochmals die Phantoms-Endzone. 

Halbzeit zwei gewannen die Phantoms hingegen mit 20:13 und damit auch die Partie mit 40:38. Per Trickspielzug hatte Antonio Arellano zunächst wieder die Phantoms mit einem Zähler in Front gespielt und nach einer Interception den Ball für die Offense gesichert. Das 32:25 von Heidkämper und der 33. Punkt von Kirtman bedeuteten ein Acht-Punkte-Polster für die Gäste. Doch die Golden Eagles schlugen zurück: Mit dem ersten Touchdown kamen sie auf zwei Punkte heran, scorten per PAT und gingen nach einem zweiten Touchdown sogar mit 38:33 in Führung. Heidkämper drehte das Ergebnis mit dem letzten Touchdown des Spiels und auch sein Zusatzpunkt zum 40:38 erreichte die Endzone. Der Mainzer Drive endete schließlich auf der Wiesbadener 2-Yard-Line.

Nach einer Viertelstunde Pause ging es für die jungen Phantoms direkt weiter. Die Kelkheim Lizzards waren dabei eine kleine Nummer zu groß. Nach dem 6:13-Halbzeit-Rückstand erhöhten sie bis zum Spielende noch auf 31:6. Den einzigen Touchdown der Wiesbadener, der zum zwischenzeitigen 6:6 geführt hatte, erzielte Benedikt Heidkämper nach einem Pass von Noah Ewen, der Heidkämper schon zuvor sehenswert bedient hatte. Die Defense hatte zuvor den Rückstand noch bei sechs Punkten gehalten, als Antonio Arellano den Ballträger lupenrein gestoppt und Cheikh Traore einen Pass deflected hatte.

Die Niederlage fiel etwas zu hoch aus, denn Ewen führte seine Offense alleine in Halbzeit zwei zweimal bis kurz vor die Endzone. Einmal reichte es nicht ganz, einmal misslang der Catch im vierten Versuch.

Die Flag-Saison ist für die U13 damit beendet. Am Dienstag, 27. Juni, folgt nun eine Leistungsüberprüfung, ein Combine, bevor es in der letzten Sommerferien-Woche in ein viertägiges Trainingscamp nach Wetzlar geht. Danach steht die 5er Hessenliga für die U13-Tackler auf dem Programm. Gegner und Spielplan stehen noch nicht fest.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

Juni 2023
M D M D F S S
    Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930