Verlieren verboten!

Bild: Timo Matz

Die Regionalliga-Saison ist erst acht Spiele alt – und schon sehr spannend. Immerhin ist aufgrund des etwas schiefen Reglements, das vorgibt, innerhalb einer der beiden Gruppen gegen alle drei Konkurrenten Hin- und Rückspiel zu bestreiten, gegen die vier Teams der anderen Gruppe aber nur einen Vergleich, eventuell eine einzige Niederlage entscheidend. Neben den Wiesbaden Phantoms sind bereits zum jetztigen Zeitpunkt nur noch die Kassel Titans und Montabaur Fighting Farmers ungeschlagen – beide sind in Gruppe B gelistet, die Phantoms in Gruppe A.

Am Samstag, 27. Mai, werden gegen 18.15 Uhr nur noch ein oder zwei Mannschaften ohne Gegenpunkte sein, denn ab 16 Uhr steht in “Camp Lindsey”, Willy-Brandt-Allee 17, der direkte Vergleich zwischen Phantoms und Titans an. Tickets gibt es an der Tageskasse oder online unter www.vivenu.com.

Die Phantoms hatten in der Vorwoche durch ihr 21:7 über die Kaiserslautern Pikes zwischenzeitig die Führung in Gruppe A übernommen. Die Pikes, die zunächst die Pirates 23:6 und danach die Diamonds 45:0 schlugen, zogen mit einem knappen 14:12 gegen die Mainz Golden Eagles aber wieder am Team von Head Coach David Gordon vorbei. Die Mainzer hatten einen Spieltag zuvor die Diamonds mit 55:13 geschliffen und rangieren entsprechend mit 2:2 Punkten derzeit vor Darmstadt (0:6 Punkte), aber hinter Wiesbaden (4:0) und Kaiserslautern (6:2).

In der Parallelgruppe ist Titelfavorit Montabaur Fighting Farmers direkt mit einem Statement in die Saison eingestiegen: Mit 64:0 wehrte das Team, in dem nicht wenige in Wiesbaden ausgebildete Spieler aktiv sind, die Rüsselsheim Crusaders ab. Zur Erinnerung: Im Finale des Hessenpokals hatten die Crusaders “nur” 14:35 gegen Wiesbaden verloren. Was ein Über-Kreuz-Vergleich wert ist, zeigt sich am 3. Juni, wenn die Phantoms bei den Farmers gastieren.

Die Farmers liegen in Gruppe B zwei Punkte hinter den Kassel Titans (4:0 Punkte), die sowohl gegen Rüsselsheim (34:24) als auch gegen die Frankfurt Pirates (48:0) gewannen. 

Mit einem Sieg über Kassel könnten sich die Phantoms am 27. Mai wieder an die Spitze der Gruppe B setzen. Der Gruppensieg an sich wird am Ende der Saison aber nichts wert sein, sollte der Gewinner der Gruppe B – aktuell sieht es nach Montabaur oder Kassel aus – besser abgeschnitten haben als der Gewinner der Gruppe A, denn beide werden nach dem zehnten Spieltag zusammengelegt. Nur der Erste der Gesamttabelle wird in die Play-offs gegen Bayern und Baden-Württemberg einziehen – und schließlich die beiden besseren der drei Play-off-Teilnehmer in die GFL2 aufsteigen.

Um sich diese Chance zu bewahren, müssen die Phantoms die Titans schlagen. Verlieren verboten!

Der restliche Spielplan:

  • Sa., 27. Mai, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Kassel Titans
  • Sa., 3. Juni, 16 Uhr: Montabaur Fighting Farmers – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 17. Juni, 15.30 Uhr: Kaiserslautern Pikes – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 24. Juni, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Darmstadt Diamonds
  • So., 9. Juli, 15 Uhr: Frankfurt Pirates – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 15. Juli, 17 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Rüsselsheim Crusaders
  • So., 27. August, 15 Uhr: Mainz Golden Eagles – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 2. September, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Mainz Golden Eagles

Go, Phantoms!

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

Mai 2023
M D M D F S S
    Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031