Deutsch-Amerikanisches Footballfest im Europaviertel

Autor: Phantoms Herren

-Das letzte Saisonspiel in der GFL2 Süd für die Wiesbaden Phantoms und die Nürnberg Rams würde, egal wie es endet, nichts mehr an der Abschlusstabelle ändern. Man merkte beiden Mannschaften an, dass die lange Saison Spuren hinterlassen hatte. Nürnberg reiste personell ausgedünnt nach Wiesbaden und auch auf Seiten der Gastgeber fehlten einige Leistungsträger. So kam früh der eigene Nachwuchs zum Zuge.
Erst einmal waren es aber die Gäste die loslegten und nach etwas mehr als dreieinhalb Minuten durch einen 23 Yard Lauf ihres Quarterbacks A.J. Springer erstmals an diesem warmen Nachmittag in Führung gingen. Ein Pass für weitere zwei Punkte und es stand 0:8 aus Sicht der Phantoms. Deren erste Angriffserie endete mit einem verschossenen Fieldgoal von Nico Chesi aus 32 Meter Entfernung. Die nächsten Angriffsbemühungen der Gäste beendete Davarous Shores mit der ersten von drei Interceptions der Hausherren und kurze Zeit später fand Preston Rabb Nicolai Netz aus neun Meter Entfernung zum Anschluss 6:8.
Erstmals wurden die Seiten gewechselt und Nürnberg baute seine knappe Führung auf 16:6 aus, als Simon Hild einen Pass seines Quarterbacks und Johannes Fleischmann die Zusatzpunkte sichern konnten. Preston Rabb erlief sich den Anschluss und Nicolai Chesi traf den Zusatzpunkt zum 13:16. A.J. Springer lief vor der Halbzeit noch einmal in die Endzone und stellte den Halbzeitstand von 24:13 her.
Gute 500 Zuschauer hatten bis hier inzwischen 12 Angriffserien gesehen, von denen fünf mit Punkten endeten. Leichte Spielvorteile hatten allerdings die Gäste. In der zweiten Halbzeit änderte sich dies aber. Die Halbzeitansprache an die Moral der Spieler wirkte. Den Nürnberg Rams gelangen keine weiteren Punkte mehr, die Hausherren schnappten sich noch zwei weitere Interceptions durch Jochen Geier und Kalon Jeter. Mit 18 abgefangenen Pässe führt man diese Statistik im Süden an. Zusammen mit den eroberten Ballverlusten konnte man 41 mal in der abgelaufenen Saison dazu beitragen, den eigenen Angriff in guter Position auf das Feld zu stellen und die Jungs um Preston Rabb nahmen auch am vergangenen Samstag diese Geschenke gerne an. Zweimal durfte Jannis Fiedler noch in die Endzone laufen. Bei seinem 13 von 18 Laufversuchen knackte er die 1000 Yard Marke aus erlaufenen und gefangenen Metern und stellte mit 10 Touchdowns einen persönlichen Saisonrekord auf. Insgesamt erlief er in diesem Spiel über 200 Yards für seine Mannschaft. Aber auch sein Running Back Kollege Roberto Ferrara besuchte die Endzone und Davarous Shores trug einen Punt über 77 Yards zurück in die Endzone der Gäste. So stand kurz vor 19 Uhr mit dem Schlusspfiff ein 42:24 auf der Anzeigetafel.
„Wir haben uns in der zweiten Halbzeit gefangen und unsere Fehler aus Hälfte eins abgestellt. Bei den Rams merkte man zunehmend die dünne Personaldecke.“ freute sich Cheftrainer Patrick Griesheimer über den Sieg.
Für die Phantoms geht es nun in die Offseason. Die Planungen für 2017 haben allerdings bereits begonnen. Auch wenn unsere diesjährigen Gastspieler Preston Rabb, Vernon Johnson und Davarous Shores uns im Laufe der kommenden Woche verlassen werden sind die ersten Gespräche über eine Rückkehr bereits geführt. Auch mit anderen Leistungsträgern wird geredet, da natürlich die Konkurrenz im Rhein-Main-Gebiet nach Wiesbaden schaut.
Vor dem GFL2 Saisonfinale wurde die „Wiesbaden Challenge“ zwischen den Wiesbaden Phantoms und dem High School Football Team der Warriors aus Wiesbaden im Europaviertel ausgetragen. Bereits morgens um 10 Uhr kam es zum ersten Mal in der Geschichte beider Mannschaften zu einem Spiel der Altersklasse U16. Hier zeigte der amtierende, unbesiegte und ohne Gegenpunkte gebliebene Hessenmeister 2016, dass auch die Junior Varsity Mannschaft zu schlagen ist. Das Spiel endete 22:0 für die gastgebenden Phantoms.
Erstmals in der inzwischen sechsjährigen Geschichte der Wiesbaden Challenge bleibt der, von der Stadt Wiesbaden gestiftete, Wanderpokal im Europaviertel. Die U19 Nachwuchsbundesligisten feierten einen 20:14 Sieg, in dem die ersten Punkte für die Gäste erst spät im letzten Spielabschnitt fielen, als man Footballneulingen Zeit auf dem Spielfeld gab.
Mehr über die Spiele des Nachwuchs und unsere Senior Flagfootballmannschaft folgt.
Im Rahmen des Spieles wurde die „12 Man Phancard“ der Wiesbaden Phantoms und der KFC Stores in Wiesbaden verkauft. Bis Sommer 2017 erhält man als Inhaber der Karte 15% Rabatt in drei KFC Stores in Wiesbaden. Die Karte kann man bei unserem Partner „VfR Gaststätte bei Steffi“ während der Öffnungszeiten für 10,-€ erwerben.

Nächster Spieltag

September 2016
M D M D F S S
     
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent