Wiesbaden Challenge geht erstmals ins Europaviertel

Autor: Phantoms U19

Seit 2009 wird die Wiesbaden Challenge ausgetragen. Der sportliche Vergleich der beiden American Footballmannschaft der Landeshauptstadt. Auf der einen Seite Hessens ältester American Football Verein mit seiner U19 Jugendbundesliga Mannschaft, auf der anderen Seite eine von Europas größten US High Schools und deren Varsity Football Team, die Wiesbaden Warriors. Fünf Vergleiche gab es in den letzten sieben Jahren bisher, immer ging die High School als Sieger vom Platz.
Im vergangenen Jahr unterlag das Team von Coach Jewell im großen Finale der Europäischen High School Mannschaften knapp dem Team aus Stuttgart, ein Vizeeuropameister war am Samstag also zu Gast im Europaviertel.
Im Kader der High School Mannschaft sind aus dem  Vorjahr nur noch neun Spieler übrig geblieben, so dass in den letzten Wochen, seit dem offiziellen Trainingsbeginn, eine neue Mannschaft geformt werden musste. Auf Seiten des Gastgebers bildet dieses Spiel immer den Jahresabschluss und Kick Off zur Vorbereitung auf die neue Saison. Auf Grund der geänderten Altersregelung in diesem Jahr und dem erstmals ausgetragenen Spiel der U16 Mannschaften, waren nur sechs Rookies des 2000er Jahrganges Teammitglieder der Mannschaft von Cheftrainer Christian Freund. Auch im Bereich seiner Seniors, die bereits bei unserer GFL Mannschaft trainieren, musste er auf einige Spieler verzichten. Hinzu kommt die lange Sommerpause auf Grund der Ferien, die ein effektives Training nicht möglich machen. Wie in der Vergangenheit auch, eigentlich schlechte Vorzeichen für die Phantoms.
Am Ende sah es aber anders aus. Defensive Koordinator Manuel Tepper hatte sich intensiv mit den Spielzügen des Gegners aus dem Vorjahr beschäftigt und in den Trainingseinheiten wurden diese auch immer wieder geübt. Auf Seiten des Angriffs übernahm Dennis Eckstein das Kommando und nutzte dieses Spiel als Übung für seinen Einsatz in der kommenden U21 Saison.
Der erste Spielabschnitt war ein Abtasten beider Mannschaften und für die Phantoms das Hineinfinden in das High School Regelwerk, welches im Gegensatz zu den eigentlich an die College Regeln angelehnten deutschen Regeln noch einmal zum Schutz der Spieler schärfer gefasst ist. Die High School machte auf Grund von Strafen Raumgewinn, konnte diesen aber nicht in Punkte verwandeln.  Im zweiten Spielabschnitt war es dann zweimal die Kombination zwischen Quarterback Niklas Woelbert und Wide Receiver Nico Strahmann die ein 13:0 Halbzeitergebnis für die Phantoms herstellten.
Rookie Wide Receiver Luis Moreno war es zu Beginn des letzten Abschnittes vergönnt, einen 18 Yard Pass von Nico Strahmann, der die Rolle des Quarterbacks übernommen hatte, zu fangen und auf 20:0 zu erhöhen. Auf beiden Seiten des Balles setzen die Phantoms nun alle Spieler ein, so dass auch die Neulinge Spielzeit in diesem besonderen Spiel bekommen sollten. Diese Chance nutzen die, vom Spielstand dann doch überraschten Gäste, um zwei Mal die Endzone der Phantoms zu besuchen, beim zweiten Mal mit dem Schlusspfiff der Partie zum 20:14.
Erstmals bleibt der von der Stadt Wiesbaden gestiftete Pokal der „Wiesbaden Challenge“  im Europaviertel und wird dort nun ein Jahr lang einen besonderen Platz finden.
Die U19 wird nach einer kurzen Pause mit Athletiktraining die Vorbereitung auf die Saison 2017 beginnen, ehe Ende Oktober ein Teammeeting den offiziellen Startschuss zur Mission Titelverteidigung geben wird. Interessierte Jugendliche aus den Jahrgängen 1998-2000 erfahren alle weiteren Termine auf unserer Facebookseite oder direkt beim Trainer.

Nächster Spieltag

September 2016
M D M D F S S
     
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent