Knapper Sieg der Wiesbaden Phantoms im Hessenderby

Autor: Phantoms Herren

Es war ein gelungener Einstand für den Wiesbadener Neuzugang Vernon Johnson. Genau einen Spielzug hatten die Footballer aus der Landeshauptstadt den Ball und Quarterback Preston Rabb fand seinen Wide Receiver über 87 Yards zur frühen Führung, der Extrapunkt von Nicolai Netz fand hier ebenso sein Ziel, wie später im Spiel die Weiteren. Kurz danach der Schock. Running Back Marco Daye verletzte sich bei seinem 34 Yard Spielzug, muss operiert werden und fällt mehrere Wochen aus. Wie bereits in anderen Spielen übernahm Jannis Fiedler die Rolle des Ballträgers und sorgte zu Beginn des zweiten Abschnitts aus neun Yards für die nächsten Punkte. Vernon Johnson mit seinem zweiten Touchdown des Tages erhöhte auf 21:0.
Noch vor der Halbzeit gelang den Dragons durch den Ex-Wiesbadener Quarterback Marius Markgraf den Anschluss zum 21:7. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.
Statistisch sollte man für die Phantoms das dritte Viertel abschaffen. Punkte erzielten hier nur die Gastgeber mit einem 31 Yard Field Goal zum 21:10. Die Aufholjagd war eröffnet und direkt im letzen Spielabschnitt waren es erneut die Dragons die auf 21:18 herankamen. Auf Seiten der Phantoms erneut unterstützt durch unnötige Strafen und Nachlässigkeiten. Einem Spieler gefiel dies überhaupt nicht: Phantoms Quarterback Preston Rabb trieb seinen Angriff über das Feld und fand den ehemaligen Gießener Wide Receiver Whitney Lee Frick mit einem 22 Yard Pass zum 28:18. Gießen jedoch steckte nicht auf. Das Passspiel der Heimmannschaft funktionierte, gepunktet wurde allerdings mit dem Lauf. Kurz vor Ende der Partie zum finalen 28:25. Den folgenden Versuch den Ball per Onside Kick in den eigenen Reihen zu halten, konnten die Phantoms verhindern und somit das erste Hessenderby der Saison knapp, aber verdient für sich entscheiden.
„In der kommenden Woche in Ravensburg müssen wir konzentriert bleiben, dürfen uns keine unnötigen Strafen erlauben und nicht wieder anfangen den Gegner zu unterschätzen, wenn es mal läuft.“ resümiert Phantoms Cheftrainer Patrick Griesheimer.
Die Mannschaft hat nun eine Woche Zeit den Ausfall von Marco Daye zu kompensieren und die peinliche Niederlage aus dem Heimspiel wettzumachen. Punktgleich mit den Nürnberg Rams steht man auf dem dritten Tabellenplatz, vor den Ravensburg Razorbacks.

Nächster Spieltag

Juli 2016
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Anstehende Spieltage

DatumEvent