Phantoms II verlieren Schlammschlacht gegen Wetzlar

Autor: Phantoms Herren

Die wetterbedingten Voraussetzungen für ein Footballspiel waren definitiv nicht optimal, da es in den vergangenen Tagen fast ununterbrochen geregnet hatte und am Spieltag vor dem Spiel und auch während des Spiels immer wieder Regenschauer gab. Der Platz war somit nicht mehr in der Lage, die großen Regenmassen aufzunehmen, was bereits unter der Woche zu Einschränkungen im Training führte und das Spiel über weite Strecken zur Rutschpartie und Schlammschlacht machte.

Erneut konnte man auf Wiesbadener Seite, auch bedingt durch das Spiel der ersten Mannschaft in Rothenburg, nicht auf den kompletten Kader zugreifen. Jedoch war man besser auf Wetzlar eingestellt und verschlief das erste Spielviertel dieses Mal nicht, so dass beide Teams ohne Punkte in den zweiten Spielabschnitt gingen.

Nun punktete Wetzlar gleich dreimal, so dass es zur Halbzeit 0-19 für die Gäste stand. Anzumerken sei hierbei, dass Wetzlar zwei Specialteams Touchdowns erzielen konnte, die einerseits den Platzverhältnissen und andererseits der Regelunkenntnis einiger neuer Spieler zuzuordnen waren. Der dritte Touchdown war eine Unachtsamkeit der Passverteidigung, die bei einem vierten Versuch und 35 Yards zu gehen, durch einen langen Pass überrascht wurde.

In der zweiten Hälfte des Spiels ging es ähnlich weiter, wiederum Wetzlar mit einem Specialteam Touchdown für die nächsten Punkte und im Anschluss erneut ein langer Pass zum finalen, berechtigten Endstand von 0-33.

Im letzen Spielviertel gab es dann keine Punkte mehr, so dass alle Spieler froh darüber waren, den Match vom Spielfeld beim Duschen herunter zu waschen.

Alles im Allem war es doch ein ansehnliches Spiel, dass überraschender Weise auf Seiten der Phantoms II, trotz der schwierigen Verhältnisse,  mit fast mehr als 80 % Passspiel bestritten wurde und die Defense von Wetzlar immer wieder ins Wanken brachte, ohne allerdings Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen. Der Coaching Staff um Cheftrainer Reinhold Pradt war über die ordentliche Performance des Teams positiv gestimmt, da man viel Erfahrung sammeln konnte und erneut viele Rookies hat spielen lassen können. Man hatte lediglich zwei, aus dem Spielgeschehen erzielte Touchdowns der Offense der Wölfe zugelassen und das Passspiel der Phantoms war auch einen großen Schritt nach vorne gekommen.
Der Blick richtet sich nach vorne. Vier Partien sind noch zu spielen, die nächste allerdings gleich beim aktuellen Tabellenführer den Hanau Hornets. Am Sonntag reist man ins Herbert-Dröse Stadion und freut sich auch hier über die Unterstützung zahlreicher Anhänger. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Nächster Spieltag

Juni 2016
M D M D F S S
     
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent