Härtetest bei den Stuttgart Scorpions

Autor: Phantoms Herren

Stuttgart ist für die Wiesbaden Phantoms ein besonderes Pflaster, die Scorpions ein besonderer Gegner.
Bestritten die hessischen Landeshauptstädter doch am 9. April 2011 ihr erstes GFL-Spiel überhaupt im GAZI-Stadion und erzielten beim damaligen 17:17 gar noch ein respektables Ergebnis. Nur ein Jahr später fand dann in der Heimstätte der Phantoms ein denkwürdiges Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften statt. Beim ersten und bisher auch einzigen Sieg der Phantoms über die Scorpions drangen diese nach einem forcierten und eroberten Ballverlust mit auslaufender Uhr noch in die Stuttgarter Endzone ein und feierten einen dramatischen , für Fans beider Lager unfassbaren 22:15 Heimsieg.
Nun steht man sich erstmals nach drei Jahren wieder gegenüber. Am Sonntag um 15:00 im frisch renovierten GAZI-Stadion zum Vorbereitungsspiel auf die Saison 2016. Während der gastgebende GFL-Ligist bereits ein Testspiel gegen das österreichische Topteam Scwarco Raiders aus Innsbruck hinter sich hat, ist es für die Phantoms die erste und letzte Vorbereitung unter Wettbewerbsbedingungen. Am vergangenen Wochenende weilten die Mannen von Cheftrainer Patrick Griesheimer in Saarbrücken im Trainingslager und absolvierten dort ein in Trainingsspiel gegen Bundesligist Saarland Hurricanes, einem ähnlich stark einzuschätzenden Play Off-Kandidaten wie die Schwaben, die nun am Sonntag auf die Phantoms warten.  
Griesheimer geht in sein drittes Jahr mit den Phantoms, für die er von 2004 bis 2008 selbst aktiv auf dem Feld stand. Er schickt eine sehr junge, ambitionierte Mannschaft in die bevorstehende Saison, deren Gerüst sich traditionell wieder aus zahlreichen Eigengewächsen zusammensetzt.
Verstärkung aus Übersee holten sich die Wiesbadener für dieses Jahr mit Damon Ogburn (San Jose State), der sowohl als Defensive Back wie als auch als Passempfänger eingesetzt werden kann. Big Play-Potenzial versprechen sich die Phantoms von Otis Brown (Evangel University, NAIA, Division I). Sowohl als klassischer Ballträger und auch als Wide Receiver überzeugt Brown durch seinen immensen Speed und soll daher auch als Punt- und Kick Returner eingesetzt werden.
Beide hinterließen beim Training mit den Saarländern einen hervorragenden Eindruck. “Ich glaube, mit Otis und Damon haben wir zwei richtige Glücksgriffe getätigt”, freute sich Griesheimer, der in diesen Tagen auch endlich die offizielle Zusage seines US-Spielmachers erwartet, mit dem er dann den Saisonauftakt am 7. Mai gegen Absteiger Franken Knights bestreiten will.
In Stuttgart werden sich die beiden Eigengewächse Nico Netz und Jannis Fiedler noch auf der Quarterback-Position abwechseln. “Speziell für Nicos Entwicklung ist es wichtig, dass er sich in solchen Spielen gegen wirklich starke Mannschaften beweisen kann. Wir lassen ihm die Zeit, sich in aller Ruhe darauf vorzubereiten, in den nächsten Jahren das Ruder der Phantoms zu übernehmen”, so Griesheimer über das Potenzial des jungen Nachwuchs-Spielmachers. Der designierte Passempfänger Fiedler, ebenfalls aus der eigenen Jugend stammend, absolvierte schon im vergangenen Jahr einige Spielzüge als Quarterback aus besonderen Formationen heraus und soll auch in der bevorstehenden Saison für Überraschungsmomente beim Gegner sorgen.
Spielbeginn zum DKMS Bowl zu Gunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei ist am Sonntag im um 15:00 Uhr im GAZI Stadion auf der Waldau. Die Phantoms freuen sich auf zahlreiche Phans aus der Phamily, welche die Reise nach Stuttgart antreten.

Nächster Spieltag

April 2016
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent