Phantoms U17 gewinnt Schlammschlacht von Fulda

Autor: Manuel Tepper

Bei Sonnenschein und drückender Hitze reiste man zum zweiten Auswärtsspiel der Wiesbaden Phantoms U17 nach Fulda. Und genau so schön wie das Wetter war, begann das Spiel für die Wiesbadener. Gleich im ersten Spielzug konnte RB Ian Gutermann, der insgesamt 137 Yards erlief, die Offense mit einem weiten Lauf über 40 Yards bis kurz vor die Endzone der Colts bringen. Timo Wappler war es dann,  der im zweiten Spielzug den Ball über 6 Yards in die Endzone trug. Beim anschliessenden Extrapunktversuch tauchten dann die ersten Probleme auf. Gleich zweimal bewegte sich ein Wiesbadener zu früh und durch den Raumverlust konnte der Extrapunkt nicht vollendet werden.
Die Defence der Phantoms kam ebenfalls gut ins Spiel. Das offensichtliche Laufspiel der Fulda Colts kam den Phantoms entgegen. Eine gut aufgelegte D-Line um DE Leonard Henschel erzeugte guten Druck und die Linebacker um Etienne Sangwa konnten einige gute Tackles  setzen.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte die Offense weiter gute Raumgewinne erzielen. Nur leider wurden durch unnötige Strafen diese Bemühungen nicht immer belohnt, so konnten die Phantoms nur noch ein weiteres Mal punkten. Wieder war es Timo Wappler mit seinem zweiten Touchdown des Tages. Die zusätzlichen zwei Punkte sicherte Ian Gutermann. Möglich machte die insgesamt gute Leistung der Offense in der ersten Halbzeit die Offense Line um LT Luca Engel und Center Josua Weber.
Leider musste die gut aufspielende Defence um den stark aufspielenden Linebacker Leif Bücher einen TD hinnehmen, welcher durch einige fragwürdige Strafen begünstigt wurden.
In der Halbzeitpause öffneten sich dann in Fulda die Himmelsschleusen und starker Regen machte das Feld zu einer Matschwiese. Der Regen, der erst im vierten Viertel wieder aufhören wollte, machte es der Offense sichtlich schwer. Spieler rutschten weg und Bälle wurden fallengelassen. Dazu kamen noch weitere unnötige Strafen und so konnten die Wiesbadener keine weiteren Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Offensive Coordinator Erik Petersen zeigte sich nach dem Spiel auch sehr Nachdenklich:  „Es ist erschreckend, wie sehr wir uns von den Wetterverhältnissen haben beeindrucken lassen, hier müssen wir Mental noch deutlich stärker werden.“
Im letzen Viertel marschierten die Colts dann bis kurz vor die Endzone der Phantoms, jedoch die Defence war hellwach. CB Leon Koch setze das entscheidende Tackle bei einem Lauf über seine Seite und das Angriffsrecht wechselte wieder zu den Phantoms.
Headcoach Manuel Tepper zeigte sich zufrieden mit seinem Team: "Nach dem Spiel in Geißen haben die Jungs wieder einen Schritt gemacht, wenn das Team weiter so gute Trainingsbeteiligung zeigt wie bisher dann sind wir für den Heimspieltag am 27.9.14 in Wiesbaden gegen die Frankfurt Pirates gut vorbereitet."
Frankfurt verlor zeitgleich sein Spiel bei den Marburg Mercenaies mit 18:8.

Nächster Spieltag

September 2014
M D M D F S S
     
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent