Bild: Kim Stark

Die Cheerleader der Wiesbaden Phantoms haben sich bei der Deutschen Meisterschaft in Mühlheim an der Ruhr hervorragend geschlagen. Die Phairies wurden in einer starken Konkurrenz Sechste, während die Phantasies sogar Platz vier erreichten. Noch besser lief es für die Phantastics, die sich den Bronzepokal sicherten, und für die Phancies, die Deutscher Vizemeister wurden.

Nach ihrem Vierfacherfolg bei den Landesmeisterschaften Ende April hatten die jungen Wiesbadenerinnen unter ihren Coaches Miri, Saskia, Lea, Leonie, Gina und Sara zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren müssen. Die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft war alles andere als optimal und die eindrucksvollen Leistungen der teils komplett umgestellten Teams absolut bestechend.

„Es war aufgrund des Zeitplans ein sehr anstrengender Tag, nichts desto trotz bin ich unfassbar stolz auf das, was die Teams in der kurzen Vorbereitungszeit und trotz aller Komplikationen mit den vielen Ausfällen geschafft haben“, unterstreicht die Sportliche Leiterin Kim Stark. „Der Teamspirit ist großartig und ich freue mich, dass die Mädels zusammen so viel erreicht haben.“

Das nächste Mal ist ein Teil der erfolgreichen Cheerleader am Samstag, 25. Juni, ab 13 und ab 17 Uhr während des Double-header der Wiesbaden Phantoms U19 gegen die Mainz Golden Eagles und dem GFL2-Team gegen die Kirchdorf Wildcats an der Sideline zu erleben.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Gießen Golden Dragons

20. August 2022

German Football League 2

Mai 2022
M D M D F S S
    Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031