„Crusher“ schreibt Einlaufhymne für die Wiesbaden Phantoms

Song der Metal-Band macht Lust auf die Saison 2022

Der jüngste Post über „Crusher“ hat’s zwar noch nicht verraten, aber ihr Phans konntet es euch sicherlich schon denken: Die Metal-Band hat einen Song für die Wiesbaden Phantoms aufgenommen. Der Song mit dem Titel „The Call of the Unseen“ kann in Zukunft unter anderem als Einlaufmusik für die Footballteams der Wiesbadener Footballer verwendet werden.

Die Idee zur Zusammenarbeit kam durch den persönlichen Kontakt von „Crusher“-Drummer Dennis und Patrick Schulz von den Phantoms zustande. „Wir waren von Anfang an begeistert von der Idee“, betont Sänger Robin. „Natürlich galt es, einige Dinge abzuklären, wo es hingehen soll, was gegenseitige Vorstellungen sind und so weiter. Aber letztendlich sind solche Sport-Metal-Verknüpfungen schon oft vorgekommen und als Band fühlt man sich dann schon geehrt, solch eine Kooperation selbst einzugehen und einen Song für eine Mannschaft abzuliefern.“

Nach telefonischen Absprachen und einem Besuch im Training und bei einem Heimspiel der Phantoms hatte sich „Crusher“ den nötigen Eindruck verschafft, um Text, Titel und Grundidee des Songs angehen zu können. „Für mich vor allem natürlich auch, um Ideen fürs Textliche zu sammeln, wodurch ja letztendlich auch der Titel zustande kam, denn Patrick war es, der meinte, man müsse ja nicht das Wort ,Phantoms‘ verwenden, sondern könne ja Synonyme nutzen, wie ,Unseen‘“, erklärt Robin. 

„Wir selbst bezeichnen unseren Stil immer als Melodic Thrash Metal. Für Außenstehende mag eigentlich der Begriff Metal ausreichen, je mehr man sich aber in diesem Genre auskennt, desto mehr kennt man ja auch die Subgenres. Da aber der Begriff ,Thrash‘ wirklich sehr viele Bands umfasst, die meisten davon aber doch härter, schneller und/oder aggressiver als wir zu Werke gehen, schreiben wir zur Einordnung den Begriff ,Melodic‘ davor.“

Die Band Crusher setzt sich aus Michi (Guitars), Alex (Bass), Dominik (Guitars), Dennis Krüger (Drums) und Röbin (Vocals) zusammen.

Aufgenommen wurde der Song in den Moburec Studios in Uelversheim. „Die Moburec Studios werden von David Buballa geleitet, mit dem wir schon seit 2016 zusammenarbeiten und bei dem wir unsere letzten beiden CDs aufgenommen haben“, so Robin. „Er bringt sowohl finale Ideen für den Song ein, nimmt mit uns die einzelnen Spuren auf, fügt, wenn nötig, Keyboards oder sonstige Effekte ein und mischt dann die ganzen Tracks.“

Die grundsätzliche Herangehensweise von „Crusher“ für einen neuen Song sind nach der Idee ein Grundriff, ein Refrain und „drum herum der Song“. Beim „The Call oft he Unseen“ sei es im Prinzip nicht anders gewesen. „Allerdings muss ich sagen, dass wir uns hier intensiv über Monate wirklich nur mit diesem Song, vor allem mit dem für uns ungewöhnlich langen Introteil beschäftigt haben“, blickt Robin heute zurück. „Würde man die Zeit zusammenrechnen, die wir für diesen Song aufgewendet haben, könnte dies unser Rekord gewesen sein. Es gab zwar schon Songs, die von der Idee bis zur Fertigstellung gut zwei Jahre brauchten, allerdings lagen die auch ewig auf Eis und wir haben zwischendurch immer mal wieder etwas anderes gemacht. Hier hatte aber wirklich nur der Song unsere Aufmerksamkeit. Und es war natürlich von vorneherein die Idee, dass dieser Song als Einmarschhymne dienen soll, dementsprechend einen bestimmten Spannungsaufbau bekommt und natürlich einen Refrain, bei dem man nach zwei- oder dreimaligem Hören gut mitsingen kann.“

Inhaltlich habe er „unbedingt etwas schreiben wollen, das ebenfalls zu der Stimmung vor dem Spiel passt. Es sollte eben keine typische Gewinnerhymne oder so etwas werden. Wie fühlt sich der Spieler, der in der Umkleidekabine auf der Bank sitzt, sich einerseits auf das Spiel freut, auf das er ewig hin trainiert hat, andererseits die Ungewissheit hat, wie stark der Gegner sein wird? Ich wollte die Anspannung beschreiben bis hin, wenn die Mannschaft aufs Feld kommt, angefeuert wird durch Rufe vom Publikum (oder eben bald von unserem Song) bis hin zum ersten Anzählen auf dem Feld und dem eigentlichen Spielbeginn.“

Den Stand der Produktion des Songs könnt ihr auf dem YouTube-Kanal von „Crusher“ verfolgen:

https://www.youtube.com/user/crushermetal666

Go, Phantoms!

Nächster Spieltag

März 2022
M D M D F S S
     
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Anstehende Spieltage

DatumEvent