Schwach angefangen, ins Spiel gefunden und am Ende zu viele Fehler gemacht

Autor: Phantoms Jugend

Es war der mit Spannung erwartete Saisonauftakt der U17 Herbstliga. Spieler aus drei Meisterschaften standen sich im Europaviertel gegenüber U16 Regional und Oberligameister, ergänzt durch Spieler der U19 Teams. Die Rodgau Pioneers waren zu Gast im Europaviertel und erwischten den besseren Start.
Nach dem Kick Off durch Christopher Deisenroth benötigten die Gäste sechs Plays um 65 Yards zu überbrücken, die letzten 32 mit einem Lauf, der Zusatzpunkt klappte ebenfalls und es stand 0:7. Die Offense um Quarterback Lennard Turtrica trennte sich hingegen nach vier Plays bereits wieder per Punt vom Ball. An der eigenen sieben Yard Linie stoppte die Defense den nächsten Angriff der Pioneers, allerdings gab die Offense Den Ball per Interception zurück an die Gäste und diese nutzen nach dem Seitenwechsel ihre Chance. Luca Sack sorgte für die nächsten 7 Punkte mit einem drei Yard Lauf und dem anschliessendem Kick. 0:14 und der Wegruf für die Jungs der Offense. Runner fanden ihre Gaps, Pässe ihre Abnehmer und Maurice Baker die Endzone, Christopher Deisenroth sorgte dann für das 7:14. Die Defense stoppte Rodgau und die Offense betrat erneut das Feld und gab zum zweiten Mal an diesem Tag den Ball per Interception an die Gäste ab. Ein langer Pass, bei dem das komplette Defensive Backfield nicht gut aussah und zwei Läufe und Rodgau hatte den alten Abstand, sowie das Halbzeitergebnis von 7:20 hergestellt.
In der Halbzeit fanden die Coaches wohl die richtigen Worte. Karim Chadli tankte sich am Ende eines gut gespielten Drives in die Endzone der Pioneers und erzielte den einzigen Touchdown im dritten Spielabschnitt. Die Defense hatte die Rodgauer nun unter Kontrolle.
Zum letzten Seitenwechsel war man auf Phantomsseite im Ballbesitz und spiele die beste Serie des Tages. Chadli war es erneut vergönnt die Endzone zu besuchen und Deisenroth brachte die Hausherrn erstmals an diesem Tag in Führung. 21:20.
Rodgau erzielte im folgenden Drive keine Punkte. Ein Field Goal aus 25 Yards verfehlte das Ziel. Das Spiel und das Feld kontrollieren wäre nun an der Tagesordnung gewesen, allerdings leistete man sich die dritte Interception des Tages und beim Tackling auch noch eine unnötige Strafe. Ballbesitz Rodgau an Wiesbadens 14 Yard Linie. Diese wurden direkt im Anschluss zum nächsten Tochdown überbrückt, allerdings verfehlte der Extrapunkt sein Ziel. 21:26 und noch ausreichend Zeit auf der Uhr. Rodgau spiele nun eine agressive Defense, die im ersten Versuch zu einem Sack führen. Anschliessend fanden alle Pässe nicht ihre Empfänger und man trennte sich erneut vom Ball. Rodgau erzielte mit drei Versuchen kein First Down, spielte aber den vierten Versuch aus. Der Pass wurde gefangen und ein, zwei, drei Spieler verpassten den Tackle, stattdessen Touchdown erneut durch Luca Sack für Rodgau zum Endstand von 21:32.
"Wir haben zuviele Fehler gemacht. Drei Ballverluste durch Interception kann man sich nicht leisten, zusammen mit den unnötigen Strafen gewint man solch ein Spiel nicht. Ebenso müssen wir einige übermotivierte Spieler auf den Boden der Tatsachen holen. Das wird eine harte Trainingswoche." so U17 Cheftrainer Sascha Gaveau nach dem Spiel.
Am kommenden Sonntag reist man zu den Bad Homburg Sentinals, die ihren Saisonauftakt gegen die Frankfurt Unvierse mit 0:41 verloren, das Spiel zwischen Hanau und Marburg fiel hingegen aus und wurde für Hanau gewertet. Doppelt Football also am nächsten Wochenende für Phantoms Phans.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Gießen Golden Dragons

20. August 2022

German Football League 2

August 2018
M D M D F S S
    Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031