Vorsicht vor “undurchschaubarem” Team

Bild: Johannes Lay

Die Wiesbaden Phantoms gastieren in der Regionalliga am Sonntag, 9. Juli, ab 15 Uhr bei den Frankfurt Pirates auf dem Sportplatz Nieder-Eschbach.

Durch den Spielmodus mit nur einem Interconference Game zwischen den beiden Gruppen und das frühe Aufeinandertreffen der beiden stärksten Teams scheint die Entscheidung um die Play-off-Teilnahme schon jetzt gefallen – die 15:26-Niederlage der Wiesbaden Phantoms dürfte Montabaur außer Reichweite gebracht haben, denn die bisherigen Ergebnisse sprechen dagegen, dass irgendein Regionalligist den “Bauern” gefährlich werden könnte. Geschweige denn zwei, sodass doch noch die Phantoms um den Einzug in die GFL2 spielen dürften.

Für die Phantoms geht es also “nur” noch um Platz zwei, aber eine beeindruckende 9:1-Bilanz. Aktuell steht das Team von Head Coach David Gordon bei 5:1 Siegen, Partien gegen Frankfurt (0:4), Rüsselsheim (1:5) und zweimal Mainz (3:2) stehen noch aus, in allen dürfte Wiesbaden Favorit sein.

Nächster Gegner sind nun die Frankfurt Pirates. Keith Williams’ Team steht mit vier deutlichen Niederlagen – 6:23 in Kaiserslautern, 6:68 in Montabaur sowie 0:48 und 8:49 gegen die Kassel Titans – und 0:8 Punkten am Ende der Gruppe B. Häufiger verloren bisher nur die Rüsselsheim Crusaders (2:10 Punkte) und die Darmstadt Diamonds (0:12 Punkte). Zieht man den 47:7-Erfolg der Phantoms über Kassel und die beiden Erfolge gegen die Pikes als Vergleich heran, spricht alles für das Gordon-Team.

Die Pirates aber sind als Überraschungsteam bekannt, das sich nie wirklich in die Karten hat schauen lassen. Derzeit ist noch ein bisschen wenig als sonst über die Frankfurter zu erfahren. Der jüngste Homepage-Post ist die Meldung am 25. April über die Niederlage in Kaiserslautern zu Saisonbeginn, in Facebook wird seit 27. Februar für ein Training geworben und in Instagram wurden lediglich einige Final Scores und Spieltagsankündigungen gepostet.

So bleibt Kontrahenten nicht mehr, als die Pirates selbst zu scouten und nicht zu unterschätzen. Bei der Klatsche in Montabaur hatte zum Beispiel Nikola Životić für einen 85-Yard-Pick-Six gesorgt.

Nach dem Gastspiel in Frankfurt steht das nächste Heimevent der Wiesbaden Phantoms am Samstag, 15. Juli, an: Ab 17 Uhr gastieren an diesem Tag die Rüsselsheim Crusaders in “Camp Lindsey”.

Die restlichen Spiele:

  • So., 9. Juli, 15 Uhr: Frankfurt Pirates – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 15. Juli, 17 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Rüsselsheim Crusaders
  • So., 27. August, 15 Uhr: Mainz Golden Eagles – Wiesbaden Phantoms
  • Sa., 2. September, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Mainz Golden Eagles

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

Juli 2023
M D M D F S S
    Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31