Sein Testspiel bei den Mainz Golden Eagles hat das GFL2-Team der Wiesbaden Phantoms mit 27:8 gewonnen. Head Coach Tibor Gohmert hatte angekündigt, die Partie wirklich zum Testen zu nutzen, möglichst viele Spieler einzusetzen und zudem die Abläufe abseits des Feldes optimieren zu wollen.

Tatsächlich führten zwei Quarterbacks die Phantoms über das Feld: Niklas Woelbert und Marc Stosic, die sich abwechselten. Stosic war es nach einem langen Kick-off Return von Brè Yon Nicolas Thomas, der über 36 Yards Haiko Heidermann bediente, wodurch die Phantoms die 2-Yard-Linie erreicht hatten. Nach Raumverlust schafften es die Phantoms dennoch in die Endzone der Golden Eagles: Stosic hatte über 13 Yards erneut auf Heidermann geworfen. Der PAT misslang.

Im zweiten Quarter drehten die Mainzer Regionalligisten das Ergebnis durch einen kurzen Touchdown-Lauf und eine Conversion auf 8:6, doch die Phantoms ließen nicht lange auf eine Antwort warten bis Woelbert mit einem langen 40-Yard-Pass Dion West fand. Der Receiver brachte das 12:8 auf die Anzeigetafel, Nikolas Klock danach das 13:8.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit sorgten Martin Schwan und Simeon Gabriel noch für einen sehenswerten Quarterback Sack, der wohl mit ein Grund dafür war, dass sich Defensive Coordinator Johannes Fiebig nach dem Schlusspfiff zufrieden zeigte: „Das war schon alles in allem ganz okay. Wir wissen jetzt aber auch, an was wir noch arbeiten müssen. Einige Schwächen müssen noch eliminiert werden. Und: Alle Jungs wurden eingesetzt.

So ging das Auswechseln der Spieler auch in der zweiten Hälfte weiter. 

Im dritten Quarter fing Bryan Ohanian auf der 44-Yard-Linie eine Interception, die Defense hielt die Golden Eagles das eine ums andere Mal auf und Runningback Timo Wappler sorgte bei einem 11 Yard langen, kraftvollen Lauf für Jubel unter seinen Mitspielern. Justin Berg tankte sich zudem immer wieder durch die Mainzer Defense und als die Offense beim Seitenwechsel zu Beginn des vierten Quarters auf der 16-Yard-Linie angekommen war, nutzte Woelbert die Chance und warf zu David Tibo in die Endzone. Das 19:8 erhöhte wiederum Nikolas Klock um einen Zähler.

Lukas Reschke gelang anschließend ein Sack, der Mainz um neun Yards zurückwarf und die Phantoms erhielten den Ball 3:38 Minuten vor Spielende zurück. Am Ende des Drives erreichte Christopher Hobson mit einem kurzen Run die Endzone der Golden Eagles und erhöhte vor Klocks abschließendem PAT auf 26:8.

Die Phantoms haben nach dem 27:8-Testspielerfolg nun knapp vier Wochen Zeit, um sich auf einen Gegner von größerem Kaliber vorzubereiten: Am Samstag, 21. Mai, sind ab 17 Uhr die Stuttgart Scorpions als Absteiger aus der GFL zu Gast. Tickets sind schon jetzt online auf www.wiesbaden-phantoms.de und via „VT“-App erhältlich.

Go, Phantoms!

Fotos: micheldelauriza_photos

Nächster Spieltag

April 2022
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Anstehende Spieltage

DatumEvent