Beeindruckende Leistung zum Abschluss

Autor: Michael Wiegand

Die U13 der Wiesbaden Phantoms hat sich mit einem 37:0 gegen die Mannheim Bandits aus der Saison verabschiedet. Nach dem 50:15-Erfolg in der Vorwoche in der Quadratestadt untermauerte das Team von Head Coach Martin Spindler die immense Leistungssteigerung seit der ersten Partie des Jahres.
In „Camp Lindsey“ gingen die Phantoms schnell in Führung. Lukas Werner brachte die ersten sechs Punkte auf das Scoreboard, bevor Adrian Hill seinen ersten PAT verwandelte. Im weiteren Verlauf der Partie war es immer wieder dieses Duo, das – von seinem Team hervorragend in Position gebracht – das den Spielstand in die Höhe trieb. Schon nach dem ersten Quarter hatten sich die Gastgeber mit zwei weiteren Touchdowns und Zusatzpunkten sowie einem Safety durch Adrian Hill auf 23:0 abgesetzt.
Danach ließen es die Phantoms ruhiger angehen, kamen bis zur Halbzeit aber zum 30:0 und zogen schließlich beim 37:0 im dritten Quarter – ab diesem Zeitpunkt griff die Mercy Rule, die die Uhr am Laufen hält – die Bremse deutlich an.
„Ich bin heute besonders stolz auf meine Jungs“, zog Martin Spindler ein positives Fazit. „Jeder einzelne hat seinen Mann gestanden und seine Aufgabe auf dem Feld erfüllt.“
Die U13 hat die Saison beeindruckend beendet und wäre sicherlich im jetzigen Zustand ein noch gefährlicherer Gegner für die Unicorns als im zweiten direkten Vergleich.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Gießen Golden Dragons

20. August 2022

German Football League 2

Oktober 2021
M D M D F S S
    Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031