„U19er sollen ein Teil der #phamily bleiben“

Interview mit GFL2-Head-Coach Tibor Gohmert

Von: Michael Wiegand

Wie fällt Dein Fazit zur Saison 2021 aus?

Kurz gesagt: was die Ergebnisse betrifft sehr ernüchternd, aber sehr lehr- und erkenntnisreich, was wiederum positiv ist!

Sind die Ziele, die Du Dir mit dem Coaching Staff gesteckt hast, erreicht worden?

Das Ziel war, jedes Spiel zu gewinnen und dafür alles zu tun. Das Ziel wurde klar verfehlt. War es zu hoch gesteckt? Ich würde sagen „Nein“, denn es sollte immer das Ziel sein zu gewinnen, sonst brauche ich im Wettbewerb gar nicht antreten. Aber die Anzahl der verlorenen Spiele und teilweise die Art und Weise wie sich vorbereitet und gespielt wurde, war nicht in Ordnung.

Was soll zur Saison 2022 verbessert werden?

Das Team muss an der Physis und an der mentalen Stärke arbeiten und der Coaching Staff muss auch enger zusammenwachsen, damit alle Voraussetzungen geschaffen werden für ein erfolgreiches Team.

Wie geht es für Dein Team jetzt weiter? Wie sehen die kommenden Wochen aus?

Wir starten am 14. November mit dem Combine zusammen mit U19 und U16 und eine Woche später geht es mit dem Training los mit Fokus auf die athletische Ausbildung. Das wird auch erstmal bis Weihnachten so sein und dann werden wir immer mehr übergehen, die positionsbezogenen Skills zu vermitteln.

Was möchtest Du selbst an deinem Coaching verbessern?

Oh, da gibt es einige Punkte, die zu verbessern sind, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Wichtig ist, dass reflektiert wird und man stetig nach Verbesserungsmöglichkeiten sucht. Vor kurzem waren der komplette Coaching Staff  und die Team Managerin zusammen und haben viele Dinge und Bereiche analysiert und Verbesserungen erarbeitet. Das war mehr wert als eine Coaches Clinic. Das war ein wichtiger Schritt nach vorne.

Wie plant ihr Coaches, die Spieler, die aus der U19 zu euch kommen, möglichst übergangslos zu integrieren?

Zum Großteil bestehen schon Kontakte, aber wir werden jetzt, nachdem die Saison der U19 vorbei ist und die Jungs die Saison soweit verarbeitet haben, kontaktieren und erwarten natürlich, dass sie am Combine teilnehmen. Das wäre der erste Schritt und der zweite ist, dass wir die U19 einladen zu unserem Team-Bankett Ende November. Das ist eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Und dann liegt es natürlich auch ein Stück weit an den Spielern, ein Teil der #phamily zu bleiben.

Wann steht das nächste Training an und bei wem können sich Interessierte melden?

Interessierte können sich gerne bei mir per E-Mail an tibor.gohmert@wiesbaden-phantoms.de melden, aber es sollten schon gewisse Voraussetzungen mitgebracht werden, wenn man bei den Phantoms in der GFL2 spielen möchte. Welche das sind, erläutere ich gerne persönlich.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren