“Wir sind auf der Suche nach neuen Spielern”

Wechsel auf der Position des Head Coaches der Wiesbaden Phantoms Allstars! Die Flag Footballer werden nun von André Fischer gecoacht, der auf Joe Palzer folgt.

Der 27-jährige Fischer spielte zunächst Handball und Football, bevor er 2015 mit Flag Football begann. Ab 2017 musste der Mainz-Kasteler berufsbedingt eine sportliche Pause einlegen, startete in der der zurückliegenden Saison aber wieder durch. “Der Kontakt zu den Allstars ist nie abgebrochen und ich habe sie immer mal wieder besucht. Mitte dieses Jahres habe ich angefangen, Joe zu unterstützen und bin seitdem als Assistant Coach an seiner Seite gewesen.” Nun übernimmt Fischer die Aufgaben des Head Coaches des ältesten deutschen Flag-Football-Teams.

Glückwunsch zur Ernennung zum Head Coach. Was bringt sie an Aufgaben mit

sich?

Vielen Dank, es ist eine große Ehre für mich, Head Coach des ältesten deutschen Flag-Football-Teams zu sein. Für mich geht es als Head Coach vor allem darum, den Überblick

über Spieler, Taktik und Training zu haben und dafür zu sorgen, dass sich die Mannschaft

als Ganzes verbessert und am Ende alle Allstars positiv auf die Saison zurückschauen können. Natürlich gehören auch noch ein paar organisatorische Dinge hinzu. Ich möchte aber auch hier erwähnen, dass ich unterstützt werde von einem kleinen, neugebildeten Coaching Staff, um zusammen das Projekt “Saison 2024” anzugehen. Hier auch an der Stelle nochmal Danke an die vorherigen Head Coaches, von denen ich viel lernen konnte und die auch weiterhin unterstützend tätig sind, wenn ich Fragen habe.

Wirst Du weiterhin selbst spielen? 

Im Moment bin ich leider wieder mal verletzt, und ob oder wie ich danach wieder

anfange zu spielen, wird sich in den nächsten Monaten entscheiden und hängt von meinem gesundheitlichen Zustand ab.

Was steht nun als nächstes an? 

Wir hatten vor kurzem ein Meeting zum Saisonabschluss und um das nächste Jahr ins Auge zu fassen. Jetzt geht es in die Hallensaison und damit in die Vorbereitung für nächstes Jahr. Vorbereitung bedeutet, es werden bestimmt Sachen restrukturiert werden, was zum Beispiel das Playbook oder Positionen angeht und im Training wird es vor allem um Technik, Athletik und so weiter gehen, um bestmöglich vorbereitet zu sein, bevor man später Plays und Absprachen verinnerlicht.

Was ist das Reizvolle an Flag Football?

Für mich ganz klar der einfache Einstieg in den Sport. Man kann jederzeit anfangen, schnell in den Sport finden und trotzdem gibt es große Unterschiede in den Fertigkeiten.

Somit findet man sehr schnell Spaß am Sport und kann immer an sich arbeiten und

trainieren, um noch besser zu werden. Auch mag ich die verringerte Verletzungsgefahr im

Vergleich zum Tackle, ohne dass ein Großteil der Fertigkeiten und des Spaßes verloren

geht.

Sucht ihr noch Spieler? 

Ganz großes, klares “Ja”. Wer Lust hat, Flag Football mal auszuprobieren: Wir sind auf der Suche nach neuen Spielern – auch Frauen – und freuen uns, jeden Interessierten, der Freude an diesem tollen Sport hat, bei uns begrüßen zu dürfen. Da noch nicht genau feststeht, wann wir das Training in die Halle verlegen, wäre es am besten, wenn man sich im Voraus bei mir meldet. Entweder unter der E-Mail Adresse andre.fischer@wiesbaden-phantoms.de oder unter meiner Handynummer 01520/52066359.

Wann können Interessierte am besten bei euch einsteigen?

Tatsächlich ist jetzt der beste Moment für den Einstieg. Wir haben gerade die Saison für

dieses Jahr beendet und gehen in die Vorbereitung für die nächste. Das bedeutet, man kann alles Wichtige lernen und ist perfekt vorbereitet, um mit uns nächstes Jahr die Saison zu bestreiten.

Nächster Spieltag

Wiesbaden Phantoms vs. Bad Homburg Sentinels

18. Juni 2024

U13 Flagliga Mitte

Januar 2024
M D M D F S S
    Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031