Guter Einstieg ins Jubiläumsjahr für die Phantoms Allstars

Bad Homburg Sentinals luden zum "Bembel Bowl" Winter Edition

Von: Phantoms Allstars

Das erste Turnier des Jahres führte die Flagfootballabteilung der Phantoms nach Bad Homburg zur Winteredition des "Bembel Bowl" welcher von den Bad Homburg Sentiflags ausgerichtet wurde.In einem mit acht Teams besetzten Indoorturnier traf man in der Vorrunde auf die Gastgeber, sowie auf zwei noch recht neue Teams aus dem benachbarten Usingen und dem Team der Universität Trier.

Da der Turniermodus keine Halbfinals vorgesehen hatte, war klar - nur der Gruppenerste hat eine Chance das Turnier auch zu gewinnen. Mit dieser Vorgabe schickte Coach Mike Dominik sein Team auch in die Vorrunde.

Spiel Eins brachte gleich die Gastgeber als Gegner, die, wenn auch erst seit zwei Jahren im Spielbetrieb, ein talentiertes und athletisches Team ajufgestellt hatten. In einem hart umkämpften Spiel hatte man am Ende die Nase vorn und konnte dank eines verwandelten Extrapunktes mehr, das Spiel mit 26:25 für sich entscheiden.

Spiel Numemr Zwei des Tages brachte die Usingen Eagles als Gegner. Die Alllstars agierten sehr konzentriert und überraschten die Usinger immer wieder mit guten Trickspielzügen. Zudem gelang unserem Rookie Domenic Tackmann ein Safety und damit der erste zählbare Erfolg in seiner Allstars Karriere. 36:16 lautete verdient das Ergebnis nach 2*12 Minuten.

Das letzte Vorrundenspiel gegen die Uni Trier verlief ähnlich einseitig und endete mit einem ungefährdeten 33:12 für die Phantoms Allstars.

Somit hatte man das Tagesziel erreicht und jetzt wollte man natürlich mehr. Im Finale traf man auf die alten Bekannten der LaLo Greyhounds, die seit kurzem zu den Bad Kreuznach Thunderbirds gehören und somit auch über neues Spielermaterial verfügen.

Wie so oft gegen die Greyhounds entwickelte sich ein spielerisch hochwertiges Match. Konzentrationsfehler <wbr />auf beiden Offenseseiten und tolle Defence Aktionen verhinderten einen Shootout und so wurde das Spiel wieder aufgrund eines mehr erzielten Extrapunktes entschieden. Leider bei diesem Spiel nicht zu Gunsten der Allstars, so dass man sich wieder einmal mit einem zweiten Platz zufrieden geben musste.

"Alles in Allem war das Turnierergebnis wieder ein Schritt in die richtige Richtung", so Coach Dominik, "auch wenn wir das volle Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft haben!" 

Den Beweis dafür liefern die Allstars hoffentlich in knapp 5 Wochen beim PeeWee Bowl in Nürnberg.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren