Phantoms Allstars im Hallenmodus

Nach viel Schatten, kam viel Licht

Von: Phantoms Allstars

Beim zweiten Hallenturnier der Wintersaison in Walldorf hatte man es zu Beginn gleich mit den Gastgebern zu tun. Während die Wanderers hellwach auf den Platz kamen, konnte das Team der Allstars zu keiner Zeit seine Leistung bringen und verlor folgerichtig deutlich gegen den amtierenden deutschen Meister. " eine Niederlage gegen die Nummer Eins ist grundsätzlich kein Problem, aber die Art und Weise wie wir verloren haben geht mir gegen den Strich" so HC Mike Dominik nach dem Spiel.

Nach einer " kleinen" Kabinenansprache kam das Team mit einer anderen Einstellung zu Spiel zwei gegen die LaLo Greyhounds. Diese konnten dann auch in einem einem engen Spiel bezwungen werden.
Spiel drei brachte dann die Uni Würzburg als Gegner, die etwas überraschend aber verdient die Wanderers zuvor geschlagen hatten und auf Kurs Gruppensieg waren. Es gab also die Möglichkeit mit einem Sieg nochmal in das Rennen um Platz 1 in der Gruppe einzugreifen.
So motiviert ging das Team auf den Platz und es folgte eines der intensivsten Spiel der jüngeren Allstars Geschichte.
Das Team spielte als solches und alle riefen ihr Potential endlich mal ab. Der Gameplan wurde umgesetzt und man gewann nach großartigem Spiel verdient mit 34:21. somit hatten drei Teams zwei Siege und eine Niederlage und das Scoreverhältnis musste entscheiden.
Durch die hohe Niederlage zu Beginn erreichte man so nur Platz drei in der Gruppe und traf im abschließenden Spiel um Platz 5 und 6 auf die Kelkheim Lizzard.
Auch hier konnte das Team nochmal an die guten Leistungen gegen Würzburg anknüpfen und gewann 21:19.

"Die Platzierung sagt nichts über den Turnierverlauf aus, es war wichtig, dass das Team eine Reaktion gezeigt hat" befand QB Mikel Hunter nach dem Turnier.

Das nächste Turnier steht am kommenden Wochenende in Kuchen bei Stuttgart an.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren