Eine weitere Woche Leidenschaft ausleben

Interview mit U19-Defensive-Coordinator Manuel Tepper

Von: Michael Wiegand

Wie hast Du den Sieg gegen Fursty erlebt?

Mittendrin, als unser QB vom Feld  musste und die Offense etwas in Stocken gekommen ist, hat meine Defense zwei Mal Fursty an der Goaline gehalten. Das war der Knackpunkt, als ich dachte „Da geht ‚was!“In den letzten zwei Minute und mit drei Scores Vorsprung wusste ich,daswir gewonnen haben.

Was erwartet euch nun mit den Paderborn Dolphins?

Mehr Passangriff als von Fursty und leider auch ein insgesamt deutlich stärkeres Team.

Wie informiert man sich so kurzfristig über einen Gegner, den man aus der Saison nicht kennt?

Die beiden Head Coaches kennen sich von den Ländervergleichen, daher wurde schon im Vorfeld in der Saison Video ausgetauscht. Beide machen kein Geheimnis daraus, was sehr angenehm ist. Nun, da es final ist, dass wir gegen die Dolphins spielen, muss man eben in wenigen Tagen viel erarbeiten.

Wie sieht das Training für die Jungs diese Woche aus?

Wir haben diese Woche wie immer zweimal Training und eine Zusatzeinheit eingeplant, die ein Walk Through ist… und wir werden etwas Video gucken.

Sind viele Jungs in Urlaub?

Ja, wie das leider so ist sind auch bei uns Spieler im Urlaub.

Bereitet man sich als Coach anders auf das Halbfinale vor als auf ein reguläres Saisonspiel?

Man versucht alles noch ein Ticken intensiver zu machen. Noch genauer hingucken, noch genauer im Training sein. Und man bittet die eigene Familie noch um eine Woche mehr Unterstützung, die von Nöten ist, obwohl die Familie schon mit mehr Papa und mehr Familienzeit rechnet. Hier geht mein Dank an meine Frau und die Kinder, die es mir ermöglichen, meine Leidenschaft auszuüben.

Wie stark schätzt Du die Dolphins ein? Wo liegen ihre Stärken?

Zweiter in der Gruppe West hinter Düsseldorf, die für mich Favorit auf den Titel sind. Und sie haben sogar in der Liga Düsseldorf schon geschlagen. Kurz: sehr stark!

Wie wichtig werden am Samstag die Phans sein?

Wie auf dem Feld beim Abschlussinterview gesagt: Eine volle Tribüne im Rücken hilft den Jungs gewaltig. Wenn sie wissen, dass die Familie hinter ihnen steht und Freunde und die Freundinnen zuschauen, dann wollen sie umso mehr gewinnen. Also kommt in Scharen, bringt Leute am Samstagmittag um 15 Uhr mit und seid laut!

Zurück zur Übersicht

Sponsoren