Play-off sind das Ziel… in zwei Ligen!

U19 und Herren II am Samstag ab 14 Uhr im Camp im Einsatz

Von: Michael Wiegand

Gameday bei den Wiesbaden Phantoms im Camp! Am Samstag, 10. Juni, stehen mit den Heimspielen der Herren II und der GFL-Jugend gleich zwei hochinteressante Begegnungen auf dem Programm: In der Landesliga empfangen die Phantoms II um 14 Uhr als Tabellenzweiter ihre Verfolger aus Offenbach zum Kampf um die Play-off-Teilnahme, in der GFL-J Mitte bekommt die U19 Besuch der Hanau Hornets. Kick-off ist hier um 17 Uhr.

Wie wichtig die beiden Spiele sind, zeigt ein genauerer Blick auf die Tabellen.

Die U19 führt die GFL-J Mitte aktuell mit 12:0 Punkten vor den Mainz Golden Eagles (10:2) und den Saarland Hurricanes (8:4) an. Die Hanau Hornets sind mit 4:8 Punkten Fünfter. Um die Adler weiterhin zwei Zähler hinter sich zu lassen, muss das Wiesbadener Team von Head Coach Christian Freund nun erneut gegen die Hanauer gewinnen. Im ersten Vergleich des Jahres behielt die Phantoms-U19 mit 37:14 (6:6/6:0/8:8/17:0) die Oberhand und danach auch gegen Darmstadt (21:7), Saarland (28:13) und Mainz (28:25) eine weiße Weste. Die Vergleiche gegen die zurückgezogenen Marburg Mercenaries wurden dem Freund-Team jeweils mit 20:0 gutgeschrieben.

Der zweite Saisonvergleich mit den Hanau Hornets wird um 17 Uhr im Europaviertel, Willy-Brandt-Allee 17, in Wiesbaden, angepfiffen. Head Coach Christian Freund bringt die Zielsetzung für das Spiel auf den Punkt: „Ganz einfach: Die Play-offs sind das Ziel… dafür muss jedes Spiel gewonnen werden.“

Für die Wiesbaden Phantoms II geht es im Gegensatz zur U19 in der Landesliga nicht mehr um die Meisterschaft, aber um die Teilnahme an den Play-offs. Hinter Bad Homburg (10:0 Punkte) belegt die Mannschaft von Head Coach Reinhold Pradt den zweiten Platz (9:3), gefolgt von Koblenz (7:3), Offenbach und Pirmasens (je 6:2). Die einzige Niederlage der Wiesbadener rührt aus dem Spiel gegen Bad Homburg. Bei ausstehenden Partien gegen Offenbach und Pirmasens ist also tatsächlich ein überragender zweiter Rang im Bereich des Möglichen, wobei auch Platz fünf noch erfreulich wäre. Eine positive Bilanz hat sich das Team immerhin bereits erspielt.

Nun ist am Samstag ab 14 Uhr Offenbach mit seinen Rhein-Main Rockets zu Gast im Europaviertel – zu einem Vergleich, der für den Ausgang des Play-off-Rennens gleich doppelt wichtig ist und zählt.

Interessantes Schmankel: Mit Frank Grimm als Quarterback der Rockets kehrt ein Phantoms Eigengewächs ins Europaviertel zurück. Auf Seiten der Phantoms wird mit Manuel Tepper ein alter Weggefährte vorraussichtlich sein letztes Spiel bestreiten.

Zwei Gründe mehr für die Unterstützung der Wiesbadener Phans, welche entsprechend in beiden Spielen gefragt ist.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren