Drei Punkte fehlen Wiesbaden Phantoms in Bad Homburg

U16 verpasst trotz 17:6-Führung den vorzeitigen Titelgewinn in der Regionalliga

Von: Michael Wiegand

Hängende Köpfe bei der U16 der Wiesbaden Phantoms, während die Bad Homburg Sentinels nun wieder hoffen dürfen… In der Regionalliga ist das Titelrennen nochmals offen geworden, da die Phantoms die Möglichkeit nicht nutzten, sich mit einem Sieg, einem Unentschieden oder einer Niederlage mit weniger als sechs Punkten die Meisterschaft schon nach drei von vier Spieltagen zu sichern. Den ersten Vergleich hatten die Wiesbadener Jugendlichen unter Head Coach Manuel Tepper 32:26 gewonnen, verloren nun aber bei den Sentinels mit 17:26. Aktuell ist Wiesbaden nur noch Zweiter und muss nun gegen die Saarland Hurricanes – das Hinspiel ging mit 14:6 an die Phantoms – mindestens ein Unentschieden holen, um Bad Homburg wieder zu überholen.

Zunächst sah es in Bad Homburg so aus, als würden die Phantoms ihren Weg zur angestrebten Meisterschaft unbeirrt fortsetzen. Nach einem Field Goal von Maximilian Derbeck erhöhten die Gäste durch einen Touchdown von Anton Göbel und Derbecks PAT auf 10:0. Bad Homburg verkürzte danach zwar auf 6:10, ließ jedoch zusätzliche Punkte liegen – die Conversion misslang.

Für das Highlight des Spiels sorgte Phillip Lotz mit einem 64 Yards weiten Run. Da auch Derbeck traf, führten die Phantoms plötzlich vermeintlich komfortabel mit 17:6. In Summe für den direkten Vergleich also mit 17 Zählern. Doch diese 17 Punkte sollten nicht reichen, denn ab diesem Zeitpunkt sollten nur noch die Gastgeber scoren.

Über einen Touchdown und eine Conversion am Boden kamen die Sentinels auf 14:17 heran und gingen noch vor der Pause mit 20:17 in Front. Nach dem dritten gegnerischen Touchdown hielten die Phantoms ihre Endzone aber beim nächsten Conversion-Versuch sauber.

Bis Ende des dritten Quarters blieb es bei der knappen Führung der „Wächter“, die dann im letzten Spielabschnitt nochmal mit einem Touchdown nachlegten. Auch wenn die Conversion erneut scheiterte, reichte der 26:17-Sieg aus, um die Phantoms zu in der Tabelle zu überflügeln.

Am Samstag, 9. Oktober, hat es die U16 nochmals selbst in der Hand, Meister zu werden. Bei den Saarland Hurricanes können die jungen Wiesbadener mit einem Unentschieden oder einem Erfolg aus eigener Kraft den Titel holen. Kick-off auf dem Matzenberg ist um 12 Uhr.

Zurück zur Übersicht