„Es ist wichtig, dass sich junge Spieler weiterentwickeln“

Interview mit Phantoms-Defensive-Back Adrian Kiernan

Von: Michael Wiegand

Wie hast Du das erste Spiel ohne die US-Imports erlebt?

Meine Perspektive hat sich im Lauf des Spiels komplett geändert. Ich möchte jedes Spiel gewinnen und gehe mit dieser Einstellung in jedes Spiel. Mir ist jedoch schnell aufgefallen, dass das Ergebnis in dieser Situation nebensächlich war. Ich spiele schon eine ganze Weile in Wiesbaden und das war vermutlich die jüngste Mannschaft, die jemals auf dem Platz stand. Es ist toll, dass die Jungs die Herausforderung annehmen, kämpfen und lernen wollen. Wir wussten, dass es nicht einfach wird, aber es sah phasenweise vielversprechend aus!

Die QBs haben ihre Sache ganz gut gemacht, oder?

Sie haben wirklich ein gutes Spiel gemacht, gerade wenn man bedenkt, dass sie zum ersten Mal als Starter die Offense im Herrenteam angeführt haben. Und gegen Kirchdorf ist das wahrlich keine einfache Aufgabe. Daran sind schon einige gestandene US-Quarterbacks gescheitert. Das macht Mut für die restlichen Spiele. Sie haben das Zeug zum GFL2-Quarterback und das Team steht hinter ihnen.

Wie habt ihr euch jetzt auf das Spiel in Fürstenfeldbruck vorbereitet?

Wir haben uns nicht anders vorbereitet als sonst. Aber die Trainingseinheiten waren gut (besucht) und alle haben mitgezogen. Wir wissen, was uns erwartet und wollen das Spiel unbedingt gewinnen.

Welche Fehler müsst ihr abstellen?

Wir müssen einfach smart spielen. Es waren oftmals kleine Fehler, die eiskalt bestraft wurden. Das liegt auch daran, dass das Team so jung ist. Es ist ein andauernder Prozess, aber wir machen Fortschritte.

Was kannst Du selbst für das Team tun?

Ich bin in den jüngsten Trainingseinheiten lauter und präsenter geworden. Ich versuche meine Erfahrungen weiterzugeben und coache mehr. Mir ist es wichtig, dass die jungen Spieler sich weiterentwickeln, mit Spaß bei der Sache sind und sich nicht von der Situation unterkriegen lassen.

Freust Du Dich auf das letzte Heimspiel der Saison am 26. August?

Ich freue mich immer darauf im Europaviertel zu spielen. Es wird sicherlich kein einfaches Spiel, das auf uns zukommt, aber gerade in Nürnberg hatten wir gezeigt, was in uns steckt. Natürlich hoffe ich, dass möglichst viele Phans kommen. Auch für sie war es eine Saison mit Höhen und Tiefen, aber wir wissen den Support zu schätzen und wollen uns noch einmal mit einem spannenden Spiel aus der Saison verabschieden!

Zurück zur Übersicht

Sponsoren