Hessenderbys in der Football Bundesliga

Die Wiesbaden Phantoms laden zum "Hessenderby Gameday" und empfangen Darmstadt und Gießen im Europaviertel

Von: Michael Wiegand

(c) Timo Matz

Sieben Spiele hat der Jugendbundesliganachwuchs der Wiesbaden Phantoms bereits auf seinem Konto. Sieben Siege und damit auf einem guten Weg in die Plays Offs zur deutschen Jugendmeisterschaft.

Zu Spiel Nummer 8 sind am Samstag, dem 24.06.2017 nun die Darmstadt Diamonds zu Gast im Europaviertel. Vor fünf Wochen konnte die Phantoms im Regen von Darmstadt einen 21:7 Sieg feiern. In der Rückrunde durften die Diamonds bereits zwei Mal ran. Unterlagen den Saarland Hurricanes knapp und schlugen vor Wochenfrist Wiesbadens direkten Verfolger, die Mainz Golden Eagles.

Mit Jeremia Böhmann und Jeremy Seibel kommen zwei Jugendnationalspieler ins Europaviertel, die im Juli zusammen mit Nachwuchsphantom Raphael Gardoni in Paris bei der Europameisterschaft spielen werden. „Jeremia ist nach dem Qualifikationsturnier noch stärker geworden und die Waffe der Diamonds.“ so U19 Cheftrainer Christian Freund im Vorfeld des Spieles. Ob die Defense von Manuel Tepper ihn genauso im Griff hat, wie im Hinspiel und wie Tom-Emil Meissner die Offensespielzüge von Koordinator Dennis Eckstein umsetzen wird, wird für Spannung im Europaviertel bereits um 14:00 Uhr sorgen.


Wenn die Gießen Golden Dragons am Samstag ab 17 Uhr zu Gast im „Camp“ in der Wiesbadener Willy-Brandt-Allee 17 sind, werden Footballfans Zeugen eines vielleicht sogar für die kommenden Jahre wegweisenden Spiels sein.

Es wird das bisher wichtigste Spiel der Phantoms in der aktuellen GFL2-Saison.

Sowohl Wiesbaden als auch Gießen weisen derzeit 7:5 Punkte auf. Gießen startete eindrucksvoll mit 7:1 Zählern und überrannte zum Saisonauftakt im heimischen Stadion auf die Phantoms. Doch die beiden jüngsten Vergleiche mit den Kirchdorf Wildcats und den Nürnberg Rams verloren die Drachen. Am Inn hieß es am Ende 43:50, gegen Nürnberg stand eine bittere 14:43-Schlappe auf der Anzeigetafel in Gießen.

Wiesbaden im Vergleich dazu startete mit zwei Niederlagen und packte anschließend eine 7:1-Serie aus. Leistungstendenz steigend! Zwar werden nun am Samstag nur zwei Punkte vergeben – zwei für das eine oder das andere Team oder aber ein Zähler für beide Teams – dennoch könnten diese beiden Pünktchen sowohl für die restliche Saison als auch für die nahe Zukunft große Wichtigkeit haben: Gewinnt Wiesbaden, kann der Traditionsclub weiterhin von höheren Ziele träumen, wäre im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und würde sich vor Gießen setzen. Die Phantoms blieben die Nummer eins der Liga in Hessen.

Gewinnt Gießen, hätten die Phantoms nicht nur zwei Punkte Rückstand auf den Derby-Gegner, sondern auch beide Vergleiche der Saison verloren und es somit deutlich schwerer aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs, an den Drachen vorbeizuziehen…

Es liegt also ein hoher Einsatz auf dem Tisch. Gefordert sind entsprechend nicht nur Spieler und Coaches auf dem Feld, sondern auch die Wiesbadener Phans, die das Team lautstark unterstützen können, entlang der Sideline. „Je mehr Phans kommen, desto besser“, so das GFL2-Team, das dazu aufruft, Familie und Freunde zu mobilisieren, sich das Spiel anzuschauen.

Und: Das Wetter soll mit angenehm warmen Temperaturen ebenfalls mitspielen.

Die Kassen und Tore zum Football Hessenderby öffnen um 13:00 Uhr. Der Tageseintritt kostet 10,-€.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren