Wenige Punkte können entscheidend sein

Wiesbaden Phantoms II gastieren bei Saarland Hurricanes

Von: Phantoms Herren

Neun Teams in der Landesliga und die Wiesbaden Phantoms stehen mit sieben Pluspunkten in der starken Gruppe aktuell auf Platz zwei! Angeführt wird die Liga von den Bad Homburg Sentinels, die bisher alle vier Begegnungen souverän gewonnen haben und schon als sicherer Aufsteiger gehandelt werden.

Doch Offenbach und Primasens stehen mit jeweils 6:2 Punkten direkt hinter dem Team von Wiesbadens Head Coach Reinhold Pradt und damit in Hinblick auf die Minuspunkte besser als die Phantoms. Ein Sieg im nächsten Spiel würde dem Team aus dem Europaviertel also eine weitere Woche Platz zwei sichern und die Verfolger unter Druck setzen. Zu Gast sind die Phantoms II dabei in Saarbrücken. Am Samstag, 4. Juni, 15 Uhr, kommt es zum Vergleich mit der Reserve des GFL-Clubs Saarland Hurricanes.

Während die Phantoms mit 7:3 Zählern und 33:53 Punkten auf Platz zwei rangieren, schaffen es die Hurricanes mit nur zwei Punkten aus vier Spielen nur auf Rang sieben. Die Offense kommt ähnlich schwer in Gang wie die der Wiesbadener „Zweiten“ – nur 27 Punkte erzielten die Hurricanes bisher – während die Defense mit 115 Gegenpunkten deutlich anfälliger ist als das Wiesbadener Vorzeige-Bollwerk, das in den ersten vier Begegnungen der Saison lediglich 13 Gegenpunkte zulassen musste.

Schon wenige Punkte könnten das Spiel entsprechend zugunsten oder zu Ungunsten der Phantoms entscheiden. Wie weit Quarterback Ben Wagner sein Team am Sonntag führem wird, erfahren wir wenn das Spiel im "Home of the Canes" am Matzenberg angepfiffen wird.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren